Herbstzeit ist Pilzzeit

Für eine liebe Freundin gibt es Pilze zum Geburtstag. Genäht habe ich diese aus alten Röcken, Hosen und Hemden. Die Anleitung ist relativ einfach: 4 Teile Fuß, ein eingeschnittener Kreis und ein ca. 7 cm breiter Streifen, ca. doppelt so lang wie der Umfang des Hutes. Jeweils 2 Teile Fuß zusammen nähen, immer bis zur unteren Mitte, dann beide Teile zusammen nähen. Der Fuß ist jetzt schon fertig. Vor dem Füllen mit Füllwatte habe ich ins Innere des Fußes ein Säckchen mit Sand gelegt, damit der Pilz gut steht. Beide Seiten des Streifens (für die Pilzlamellen) in Falten legen. Den Hut an der eingeschnittenen Seite zusammen nähen und den Streifen an den Hut nähen. An den oberen Rand des Fußes kann man gern noch Spitze oder Rüschenband nähen. Jetzt kommt der kniffligste, arbeitsaufwendigste Teil. Der gefüllte Pilzkopf wird mit der Hand an den Pilzfuß genäht. Gern noch vor dem entgültigen Zunähen richtig fest ausstopfen, um so besser steht der Pilz.

Pilze zum Verschenken
Pilze zum Verschenken!

img020

Schnittmuster in A4 ausdrucken!

Pilz mit Glitzer
Pilz mit Glitzersteinen und Bommelborte. Ein T-Shirt mit Pailletten wurde auch gleich mitverarbeitet.
noch mehr Pilze
Reißverschlüsse an Hosenbeinen, eine Krone auf dem T-Shirt, alles wurde als Schmuckelement genutzt.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Herbstzeit ist Pilzzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s