Vegane Brownies und Cookies, die keine geworden sind!

Nicht, dass wir uns falsch verstehen. Ich bin leidenschaftlicher Kuchenesser und normalerweise liebe ich Derartiges mit viel Butter und Eiern. Ab und zu sündigen muss einfach sein 🙂 Aber manchmal muss es eben auch anders als sonst sein und das ist immer mindestens einmal im Jahr, wenn der kleine Wutz Geburtstag hat. Einer seiner Kumpels ist nämlich mit einer Reihe von Allergien gestraft. Ich möchte nicht zugucken, wie alle anderen Kinder fleißig Kuchen essen und er nicht darf. Daher backe ich die veganen Brownies immer gern, wenn er zu Besuch kommt. Sie sind erstens schnell gemacht und außer Sojamilch sind die Zutaten auch sonst in jedem Kuchen enthalten und man braucht keine lange Einkaufsliste.

500 g Mehl (ich nehme gern Dinkelmehl)

300 g Zucker (brauner Rohrzucker ist mein Favorit)

170 g Kakaopulver (Backkakao)

650 ml Sojamilch

1/2 Teelöffel Natron (Kaisernatron)

1/2 Päckchen Backpulver

1-2 Päckchen Vanillezucker

80 ml Pflanzenöl

Trockene Zutaten mischen, dann Sojamilch und Öl dazu. Am besten in der Küchenmaschine rühren, aufs Backblech (muss bisschen kleiner sein als das übliche), bei 210 Grad Ober- und Unterhitze ca. 15 min backen. Hinterher mit Puderzucker bestreuen. Echt lecker!

P1020422   P1020425

Romikamasulzke hat letzte Woche diese leckeren Oatmeal-cookies in ihren zauberhaften Blog gestellt. Na, die kamen mir ja wie gerufen. Hafer, Zimt und brauner Zucker: das muss schmecken. Das taten sie dann auch. Wir haben nur die Walnüsse aus Allergiegründen weggelassen und mit Rosinen ersetzt, was den fantastischen Geschmack nur noch verbessert haben kann. Leckerer kann es kaum sein

Nur leider sind es keine Cookies geworden. In meinem Überschwang habe ich die Kleckse auf dem Blech zu groß gemacht und alles lief in einander. Ach was soll`s? Hinterher ins Stücke geschnitten…..Nennen wir sie doch einfach Hafershortbread und schon passt es wieder 🙂

P1020424

P1020423

Picknickkörbchen gepackt und dann ging es mit den Jungs ab ins heimische Freizeitbad!

Advertisements

4 Gedanken zu “Vegane Brownies und Cookies, die keine geworden sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s