Weiß wie Schnee

Das Wetter, seit Tagen nur Sturm und Regen, präsentiert uns den Himmel in den verschiedensten Grautönen – die Moderatorin von NDR 2 sagt heute so treffend „von seidengrau bis zementgrau“, im Topf köchelte die farbstarke rote Beete und dekotechnisch brauche ich nach Weihnachtszeit und Jahreswechsel etwas Beruhigendes, Cleanes, Weißes eben. Was bietet sich da mehr an als sich erste Frühblüher ins Haus zu holen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber das Bedürfnis nach frischen Blumen habe ich immer ganz besonders im Januar/Februar, wenn die Blütenpracht draußen noch länger auf sich warten lässt. Daher hier ein paar Fotos mit weißen Hyazinthen, die im Topf am Fenster stehen, abgeschnitten in die Vase oder sogar unter die Haube kommen. Dazu ein paar winterweiße Schneesterne, gehäkelt nach der Anleitung von der lieben Betty (bettys-creations.blogspot.de) Ich habe das Ganze mit 3 Fäden dicker Wolle gehäkelt, so dass es schön groß wird und als Fensterdeko verwendet werden kann. Dazu hat mein dickes Windlicht einen kuschligen Fuß aus dem selben Material bekommen. So stört es uns nicht, dass draußen der Wind heult, drin ist es schön gemütlich.

P1030417 P1030418 P1030419 P1030426  P1030438 P1030439P1030434

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s