Heute: Schneewittchenkuchen

Heute gab es bei uns einen Kuchenklassiker. Es sollte etwas mit Kirschen sein, das wusste ich. Das große Kind schrie gleich nach Schneewittchenkuchen, so lecker wie der von Nette sollte er sein. Na, schnell per Whatsapp das Rezept erfragt, und schon konnte der Kuchen gebacken, gegessen und gebloggt werden. Schließlich sollt ihr auch etwas davon haben und mit Bildern / Rezept Appetit zum Selberbacken bekommen.

Hier das Rezept: 5 Eier, 375 g Zucker (gern Rohrohrzucker, den ich gern nehme), 375 g Mehl, 250 g Butter, 1 Päckchen Backpulver, 1 x Vanillezucker und eine Prise Salz. Daraus einen Rührkuchenteig mixen und die Hälfte davon aufs Backblech geben. Da ich seit Neustem Besitzer eines Backrahmens bin, nehme ich diesen gern dafür. Da hat man so einen schönen Abschluss und nicht diese abgefressenen Randstücke, die nicht so schön aussehen. Schmecken tun sie natürlich auch und ein tiefes Backblech ist auf jeden Fall eine gute Alternative. Nun aber weiter mit dem Rezept: In die andere Hälfte 1-2 EL Kakao und ein Schluck Milch rühren und auf den hellen Kuchenteig geben.

IMG_0249 IMG_0251

Darauf 2 abgetropfte Gläser Kirschen verteilen und bei ca. 180 Grad Celsius Ober-und Unterhitze den Kuchen ca. 1/2 Stunde backen. Mit der Stäbchenprobe wißt ihr, ob der Kuchen gut ist. Wenn noch Teig dran klebt, 5 Minuten länger backen.

IMG_0252 IMG_0256

Von einem Liter Milch Pudding nach Anweisung kochen, etwas abkühlen lassen und auf dem schon kalten Kuchen verteilen. 2 Tafeln Schokolade, ich habe einmal Vollmilch und einmal eine mit 70% Kakao genommen, im Wasserbad schmelzen und auf dem Pudding verteilen. Jetzt noch schön kühlen und fertig ist der Schneewittchenkuchen. Durch den Rohrohrzucker im Teig und im Pudding sieht mein Schneewittchen etwas braungebrannter aus. Ja, auch sie hat wohl die Frühlingssonne an diesem Wochenende genossen. Ich hoffe, Ihr hattet auch die Gelegenheit, das Gesicht in die Sonne zu halten und habt vielleicht Kaffee und Kuchen auf der Terrasse gehabt!

IMG_0292IMG_0287 IMG_0298 IMG_0311 IMG_0313 IMG_0319 IMG_0320 IMG_0324

Schnell noch ein Foto, bevor das Stück ganz aufgegessen ist. 🙂 Es war wirklich lecker und ist auch für eine Familienfeier ein schöner Kuchen. Ein Blech versorgt schon so einige Gäste und vorbereiten lässt er sich auch super. Am nächsten Tag ist er so richtig durchgezogen und fast noch saftiger.

Advertisements

6 Gedanken zu “Heute: Schneewittchenkuchen

  1. Hmmm, schaut lecker aus! Der wäre sicher auch für meine Schleckermäuler was feines!
    Aber was ganz anderes: Ich suche gerade eine gute Küchenmaschine für mich und würde gerne wissen, welche du da hast und wie zufrieden du mit ihr bist. Bist du so nett? Ach was, ich weiß doch, dass du nett bist 🙂 🙂 🙂
    Liebe Grüße
    Guido

    Gefällt mir

    1. Hallo Guido, ja Schleckermäuler lieben den Schneewittchenkuchen. Habe am Wochenende noch einen guten Tipp vom Profibäcker bekommen. Wenn man in die Schokolade ein bisschen Butter macht, ist die Glasur nicht so knackig und lässt sich besser schneiden. Das mache ich nächstes Mal auf jeden Fall.
      Meine Küchenmaschine ist eine Bosch Profimixx 47. Ich wollte eigentlich gar keine haben, dachte mit meinem Mixer bekomme ich doch auch alles gut hin, zu viel Platz, unnützes Zubehör usw. Mittlerweile bin ich aber heißer Fan dieses Küchengerätes. Sie ist klein, kompakt, mixt und knetet super. Auch das ganze Geschreddere von Gemüse geht gut, gerade für Rotkohl nehme ich sie gern. Mit am besten gefällt mir den Aufsatz zum Mahlen, den ich mir erst vor ca. 1 Jahr dazu gekauft habe. Der Aufsatz schrotet und mahlt das Korn in fast stufenloser Einstellung. 1kg ist in kürzester Zeit fertig. Für Brotbäcker praktisch und vor allem braucht man nicht noch eine extra Kornmühle. Ich bin super zufrieden mit der Küchenmaschine und würde sie mir noch einmal kaufen. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass ich keine weiteren Vergleiche habe, da es meine erste Küchenmaschine ist. Es gibt auch einen Fleischwolf dazu, den habe ich aber nicht. Hoffe, ich konnte dir weiter helfen. Viel Glück bei der Entscheidung! LG Undine

      Gefällt 1 Person

  2. HEY! 🙂 Danke für diese umfassende Beurteilung! ❤ 🙂
    Küchenmaschinen sind klasse, wenn im Haushalt viel frisch gekocht wird. Warum alle derzeit auf die Thermomix stehen hab ich immer noch nicht verstanden, entfernt man sich doch damit immer weiter vom Kochen…
    Ich scheue ja die Kosten aber mein momentaner Favorit ist die Kitchenaid XL, da ich damit 3 Kilo Brotteig kneten kann 😉 Und eine Getreidemühle gibt es auch dazu 🙂 Oh ja, ganz frisch gemahlene, geschrotete Körner!!! Nicht mehr mit dem Mixer zertrümmern…
    Danke liebe Undine, du hast mir ein Stück weiter geholfen!
    Liebe Grüße
    Guido

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s