Usedom im Herbst

Ein paar Tage raus aus dem Alltag war mein Wunsch für die Herbstferien. Dem wurde gern entsprochen, wer genießt nicht gern die Seeluft bei goldenem Oktoberwetter. Da machen sogar die beiden „Halbstarken“ gern mit. Also rein ins Auto und auf zur Insel Usedom, die östlichste Insel Deutschlands, die an Polen angrenzt. Hier ein paar Eindrücke vom Inselleben im Oktober.

IMG_5460 IMG_5565

Die Welt steht Kopf in Trassenheide. Hier kann man lustige Fotos schießen und es ist einem schon ein bisschen schwindelig von der umgekehrten Welt.

IMG_5486

In Ückeritz und Alhbeck genossen wir es einfach am Strand zu sein und uns durchpusten zu lassen. Wir hatten so ein Glück mit dem Wetter.

IMG_5503 IMG_5526 IMG_5532

Fischkopp zum Mittag! Da hofft aber jemand, auch noch etwas abzubekommen.

IMG_5542

Die Ahlbecker Seebrücke ist ein Muss für jeden Usedombesucher. So tapperten wir mit anderen Besuchern bis zum Ende hin und genossen danach die Herbstidylle auf dem Kurplatz davor hindurch durch raschelndes Laub.

IMG_5547 IMG_5553 IMG_5573IMG_5576

IMG_5583 IMG_5585 IMG_5591

Viele Märchen aus Sand waren in Ahlbeck in detailverliebten Skulpturen nachgebaut. Kaum zu glauben, was man aus Sand so machen kann. Da sollten wir uns bei unseren nächsten Sandburgen ein bisschen mehr Mühe geben.

IMG_5593

Kormorane am Schmollensee und nein, es war kein Raureif auf den Bäumen 🙂 .IMG_5612

Café Knatter in Ückeritz ist eigentlich Restaurant, Pension und Café. Wenn ich eine Hafenkneipe betreiben würde, sehe die genau so aus. Die rustikale und trotzdem moderne Einrichtung machten Laune, dort länger zu verweilen. Wir probierten den Kuchen, der sehr empfehlenswert war. Aber die Fischplatte vom Nebentisch sah auch super aus!

IMG_5621  IMG_5633IMG_5631 IMG_5638IMG_5637

Ein Wohnschiff am Achterwasser. Hier möchte man doch gern Urlaub machen, oder? Der Ast lag auf dem Radweg, ursprünglicher geht es doch kaum.

IMG_5666 IMG_5670

Das Wasserschloß in Mellenthin liegt im Herzen von Usedom und war ein wunderbares Ausflugsziel. Der Brückenzoll war gut angelegt, zumal die Knappen und Mägde (alle unter 18 Jahre) nichts bezahlen brauchten und wir unseren Zoll gleich als Wertgutscheine im Restaurant umsetzen konnten. Das Schloß war von innen sehr liebevoll renoviert und in vielen kleinen Räumen konnte man leckerste Speisen, Waffeln aus eigener Bäckerei und die besten Torten weit und breit genießen. Es fiel uns schwer mit so viel Sahnetorte im Bauch hinterher auf’s Rad zu steigen.

IMG_5678 IMG_5683 IMG_5686 IMG_5694 IMG_5695 IMG_5703 IMG_5709

Wir hielten kurz an der Bockwindmühle in Pugdala, die leider geschlossen war. Auf der Seite des Vereins habe ich aber über einige lohnenswerte Veranstaltungen im Frühjahr und Sommer gelesen.

IMG_5705

Wünsche euch noch wunderschöne Herbsttage!

Advertisements

4 Gedanken zu “Usedom im Herbst

  1. Ich finde die Ostsee zeigt sich gerade im Herbst besonders reizvoll! Das hast du wunderbar in Deinen Fotos eingefangen. Wie wärs, daraus einen Foto-Kalender zu machen? Wirklich sehr schön Undine!!! 🙂 Liebe Grüße aus der goldenen Pfalz von Silke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s