Winterweißes

Draußen macht das Wetter eher einen auf Frühling mit milden Temperaturen und Sturm, wir feiern trotzdem den Winter mit wollweißem Interieur. Heute gibt es mal was Gestricktes. Mit einem Nadelspiel habe ich 28-34 Maschen je nach Glasumfang aufgenommen und glatt rechts hoch gestrickt. Abketten in gewünschter Höhe, Fäden vernähen und schon ist das winterliche Windlicht fast fertig. Jetzt braucht frau nur noch einen Stern, ein Herz oder einen Tannenbaum aus trockener Birkenrinde ausschneiden, lochen und mit einer Schleife aus dem selben Wollgarn befestigen. Die Birkenrinde habe ich übriges im Straßengraben gefunden. Trotz  Regen habe ich das nasse Etwas aufgesammelt und zu Hause getrocknet. Was freue ich mich jetzt um so mehr über den Fund. Jetzt können die Windlichter jedenfalls wo(h)lligem Kerzenschein verbreiten,  als Mitbringsel zum Käffchen dienen oder auf einem gemütlichen Adventsmarkt auf dem Dorf verkauft werden. Letzteres Schicksal traf meine Windlichter.

PS: Die Streichhölzer im passenden Design gab es beim Söhnchen im Adventskalender. Er liebt es, Kerzen damit anzuzünden. Für’s Fotoshooting durfte ich sie mir gern ausleihen. Habt noch viele gemütliche Stunden bei Kerzenschein.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Winterweißes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s