Für ein bisschen mehr Gelassenheit-der Leseknochen

Die liebe Antetanni hat extra für mich dieses Abreißblatt entwickelt. Geduld und Gelassenheit sind leider nicht meine Kernkompetenzen. Daher ist dieses Blatt wunderbar, wenn ich mich mal wieder hochspule. Das Blatt wurde sofort ausgedruckt und keine halbe Stunde später benutzt. Nein , nicht ich- sondern ein aufgeregter Kollege brauchte eine Portion Gelassenheit. Und ich sage euch: ES HAT GEWIRKT! Er wurde gleich ruhiger 🙂 . Danke, liebe Antetanni für die Idee und Ausführung meines persönlichen „mach mal Pause“ Blattes.

Ich finde ja, dass wir in Punkto Geduld und Gelassenheit oft von den jüngeren Familienmitgliedern lernen können, in meinem Fall vom Sohnemann. Sein Wochenprogramm kann mit dem eines Managers mithalten. Schule, 3 x die Woche Fußball, Französisch fakultativ, Gitarre und Kinderfeuerwehr – da bleibt nicht so viel Zeit für Gammeln. (Nur für’s Protokoll: Nichts davon geschieht auf Wunsch der Eltern, er hat sich alles selber ausgesucht und er macht es seit Jahren!) Trotzdem legt er eine Gelassenheit an den Tag, die bewundernswert ist. Nie ist es ihm zu viel, nie mosert er, dass er ja soooooo viel zu tun hat, ist immer entspannt und gelassen dabei. Gerade mal die Startzeit der Spiele am Wochenende erregen mehr von seiner Aufmerksamkeit, da er doch ganz gerne länger schläft. Ich dagegen handle zwar oft nach dem Motto „ich mache eins nach dem anderen“, gerate aber doch zeitweise in Panik Unruhe angesichts der Aufgabenflut, die über mich rein bricht oder die ich mir, zugegebenermaßen selbst eingebrockt habe.
IMG_9979Um jedenfalls dem Sohnemann die Gammel-Freizeit so angenehm wie möglich zu machen, war er mal dran, benäht zu werden. Als ich den Leseknochen bei  sew4home gesehen haben, wusste ich genau, dass er so einen bekommen muss. Wenn der kleine Große frei hat, dann wird auch ausgiebig auf der Couch, dem Bett oder wo das WLAN am stärksten ist 🙂  gesurft oder zum Komikroman gegriffen. Da ist so ein Leseknochen einfach perfekt und zudem noch schnell genäht.

Es wurde mal wieder ein Upcycling-Projekt. Eine Jeans mit etwas weiteren Beinen, die nicht so gut passte, wurde zerschnippelt und leistete damit noch richtig gute Dienste. An mir tat sie es nämlich nicht. 🙂 2 Teile des Schnittmusters ließen sich direkt aus den Beinen schneiden. Für das 3. Teil nähte ich 2 Mal die zuzuschneidene Länge zusammen, steppte sie ab und schnitt dann daraus das 3. Teil. Als Dekoelement nutzte ich einen Fußball vom alten Schulranzen und auch die Bänder an der Seite stammen davon. Gut, dass ich vorm Wegschmeißen alles Nützliche noch abschneide. So finde ich immer etwas Passendes zum Dekorieren.

Dann die 3 Teile immer bis zur Mitte zusammengenäht und die beiden Bänder an den Seiten nicht vergessen. Eine Wendeöffnung muss bleiben und dann mit Zickzackstich das Ganze versäubern. Jetzt muss der Leseknochen mit Füllwatte ausgestopft werden. Es ist erstaunlich, was da so alles rein passt. Die Wendeöffnung habe ich dann vorbildlich mit Hand und dem Matrazenstich – sprich unsichtbar – vernäht und schon war die gemütliche Nackenstütze fertig. Das Schneckchen hat ihn zur Probe benutzt und sich bereits für ein Mädchenmodell angemeldet. Ich brauche auch auch noch so ein Ding. Da werde ich wohl eine kleine Miniserie starten.

IMG_9972Sohnemann könnte ihn derzeit gut nutzen, da er in den Bergen zur Kur ist. Ich befürchte nur, dass er sich lieber mit seinen Kumpels auf dem Fußballplatz abtobt. 🙂 Na, das schau ich mir am Wochenende mal genauer an.

Verlinkt mit made4boys, Facile et Beau – Gusta und Bella casa.

Advertisements

10 Gedanken zu “Für ein bisschen mehr Gelassenheit-der Leseknochen

  1. Der Leseknochen ist großartig. Der Schüler hat in knapp zwei Wochen Geburtstag, ein solches Teil könnte glatt noch das Geschenk ergänzen. Danke für die Anregung dazu. Und wie schön, dass ich dir (und dem Kollegen) ein Stück Geduld und Gelassenheit habe geben können. 🙂 ♥ Du sprichst mir aus der Seele, wenn du schreibst, dass das Motto „eins nach dem anderen“ zwar die Vorgabe ist, du aber dennoch in Unruhe gerätst. Mir geht es ebenso, da plane ich wie ich will und am Ende kommt dann doch alles anders… Grummel, grummel. Somit drucke ich heute gleich auch noch mal eine Extra-Portion „Mach mal Pause“ für mich aus und bin dann jetzt eh‘ mal vier Wochen abgetaucht. Wer mich sucht, findet mich auf der Couch beim Fußballgucken. 😉
    Hab ein schönes Wochenende mit deinen Lieben und hoffentlich gibt’s viel Sonnenschein und laue Sommerabende für euer Rudelgucken (habe gelernt, dass das die offizielle deutsche Übersetzung für das – im Englischen nicht vorhandene – Public Viewing ist) – fröhliche Freitagsgrüße sendet dir Anni | antetanni

    Gefällt 2 Personen

  2. so ganz aus Jeans finde ich ihn supergut. Robust, gemütlich und dazu noch in meiner Liebslingsfarbe. So etwas sollte ich auch mal wieder nähen. Kommt immer gut an als Geschenk 🙂
    Danke fürs mitmachen ❤
    liebe Grüße
    Gusta

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s