#5minutencollage

Über die unermüdliche Antetanni, die ihre Netzentdeckungen gern mit uns teilt, bin ich zu Rösi‘ Linkparty #5minutencollage gekommen.

Rösi erklärt das ganz wunderbar wie folgt: „Dabei geht es darum, 5 Minuten durchs Daheim zu streifen und alle möglichen kleineren Gegenstände passend zu einer Farbe zusammen zu suchen und zu einer „3D“-Collage zu legen. Ein Sammelsurium an Formen, Geschichten, vielleicht auch Inspirationen. Da findet sich etwas aus dem Kinderzimmer neben einer Wäscheklammer aus dem Keller und einer Blüte aus dem Garten oder… Das Ganze fotografierst du senkrecht von oben.“ (Zitat: http://roesis.blogspot.co.at/p/5-minuten-collage.html)

Wußtest du es schon? Ich liebe Collagen. In Zeitschriften kann ich mir stundenlang Seiten anschauen, wo Gegenstände zu einer Farbe abgebildet sind. Da lese ich mir auch die Beschreibung einer knallgelben Küchenmaschine bis zu Ende durch. Hier habe ich die Möglichkeit, jeden Monat selber eine Collage zu gestalten. Der Januar startet zwar etwas farbbefreit, aber stylisch. Farblos will mir hier nicht so recht über die Lippen Tastatur gehen. Es geht darum, die Farbübergänge von schwarz zu weiß darzustellen. Na, da findet sich doch so manch feiner Gegenstand in den unendlichen Weiten meines Zuhauses. Hier mein Sammelsurium von schwarz zu weiß:
img_4541

Hier alle Gegenstände von rechts nach links, immer von oben nach unten:

  • Brillenetui, das mir beim Zusammensammeln sofort ins Auge sprang
  •  mein geliebtes Handy
  •  Windlicht vom Schweden
  •  Maus
  •  Nähgarn in 2 Farben (das wird wohl öfter herhalten müssen bei den nächsten Collagen :-))
  •  mein Riesentaschenrechner, ohne den keine Steuererklärung gemacht wird
  •  Teller, auch wieder vom Schweden
  •  2 Hühnergötter vom Strand
  • Maskingtape, etwas breiter als gewöhnlich
  •  Filzwolle, die gerade in ein Kissen verwandelt wird
  • 3 Betonanhänger, noch im Rohzustand
  • ein Herz aus Stein, auch vom Strand
  • Biggis Tannenbaum, von dem ich mich schon letztes Jahr nicht trennen konnte
  •  Hoooked Textilgarn, eine Maschenprobe
  •  Kugelvase, oh Gott schon wieder vom großen schwedischen Möbelkaufhaus
  •  eine Postkarte, die ich von meiner Nähecke gerissen habe
  •  weißes Spitzenband, selbstklebend
 Wenn ihr Lust auf ein Suchbild habt, hier die erste Variante, die ich auch schon ganz gut fand. So viel zum Thema 5 Minuten!
img_4522
Welche Gegenstände fehlen oder sind dazu gekommen?
Falls ihr auch Lust habt bei dieser Linkparty mitzumachen, schaut gern bei bei Rösi vorbei. Ich werde da auch gleich noch vorbei spazieren.
Advertisements

8 Gedanken zu “#5minutencollage

  1. Das ist ja lustig, dass du gleich ein „Finde-den-Fehler“-Bild mit eingebaut hast. Das ist ein bisschen so wie in der „Hörzu“ früher, die ich immer bei meiner Oma durchgeguckt habe. Da gab es immer diese Vergleichsbilder „Echt – Fälschung“ mit fünf, sieben oder mehr Fehlern, die man aufdecken durfte.

    Und ganz früh morgens laufen meine kleinen grauen Gehirnzellen nun schon auf Hochtouren beim Auffinden der Gegenstände, die im oberen Bild noch da waren und unten nun weg sind bzw. der Dinge, die neu hinzugekommen sind. Garnrolle schwarz und das tolle große Herz aus Stein fehlen unten, neu ist dafür ein weißes Herz hinzugekommen.

    Bei so vielen Herzen bleibt mir „nur“, dir Herzensgrüße ♥ zu senden und dir einen fröhlichen und schönen Tag zu wünschen. Lass es dir gut gehen, was immer du tust heute.

    Alles Liebe von Anni

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Undine,
    ich seh grad, dass mein Kommentar irgendwo geblieben ist…
    Dabei habe ich mich so sehr über deine Rätselcollage gefreut!
    Ich freu mich, bist du ebenfalls mit dabei.
    Herzliche Grüsse Simone

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s