Mit Muschelmuster gegen den Winter

Ich bin ein ausgesprochener Fan von Handstulpen. Ich liebe sie einfach und sie sind mein liebstes Winteraccessoires. Der nordische Wind kann nicht in die Jackenärmeln reinfahren, weil die schön geschützt sind. Der Puls und die Unterarme bleiben schön warm, was auch die Hände merken. Die Schreibtischplatte im Büro kann noch so kalt sein, die Stulpen wärmen. Sie sehen toll aus und peppen jedes Winteroutfit farblich auf. Das Wichtigste aber: Beim Autofahren, Einkaufen, Kleingeld am Parkautomaten suchen usw. hast du deine Hände frei! Oder wer kann behaupten, dass alles mit Handschuhen erledigen zu können? Vom leidigen „Ich schau mal kurz aufs Handy.“ wollen wir hier schon gar nicht sprechen.

Bei Jasmins Blog „Mein gehäkeltes Herz“ fand ich eine Anleitung für Stulpen, die mir so gut gefallen haben, dass ich gleich mehrere Exemplare davon gehäkelt habe. Verwendet habe ich meine Lieblingswolle von Drops Merino Extra Fine und eine Häkelnadel 3.5.

36 Luftmaschen häkeln, zu einem Kreis schließen und eine Runde feste Maschen häkeln. Falls ihr dickere oder dünnere Wolle nehmt, bitte bei der Maschenzahl daran denken, das sie durch 6 teilbar sein muss. Sonst kommt das Muster nicht hin. Die Runde mit einer Kettmasche schließen. Jetzt häkelst du 2 Luftmaschen und 2 Stäbchen in deine erste Masche. Das ist die Hälfte von deiner ersten Muschel. Jetzt läßt du 2 Maschen aus und häkelst eine feste Masche. Wieder 2 Maschen auslassen und in die 3. Masche 5 Stäbchen häkeln.  Du wiederholst das Muster bis zum Ende der Runde. In deine erste halbe Muschel häkelst du noch 2 Stäbchen, dann hast du auch hier eine vollständigen Mustersatz. Beende die Runde mit einer Kettmasche. Jetzt wechselst du die Farbe, schneidest den Faden der ersten Farbe aber nicht ab, sondern führst die Fäden auf der linken Seite der Stulpen hoch. Du beginnst die neue Runde mit einer Luftmasche, die wie eine feste Masche behandelt wird. Wieder läßt du jetzt 2 Maschen aus und häkelst jetzt in die feste Masche der Vorrunde eine Muschel bestehend aus 5 Stäbchen. 2 Maschen auslassen und jetzt eine feste Masche häkeln. Die Runde beendest du mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche. Praktisch häkelst du immer in das Tal der Vorrunde eine Muschel und auf dem Berg eine feste Masche. Nach jeder Runde wechselst du die Farbe. In die letzte Runde häkelst du immer 7 Stäbchen statt 5. Dadurch ist der Muschelrand noch ausgeprägter und die leichte Verbreiterung wärmt den Handrücken.

Ich gebe zu, das Häkeln dieser Stulpen hat leichten Suchtcharakter bei mir ausgelöst. Ich habe mir für so einige Outfits die passenden Stulpen gehäkelt und schöpfe jetzt aus einem nicht unerheblichen Vorrat. 2 Paar sind allerdings schon in Liebhaberhände gegeben worden, wie z.B. die Kombi aus Graugrün und Graublau.

Bei norddeutschem Anorakwetter passen die Farben hellgraublau und hellbeige hervorragend. Mit Jeans / Jeansrock einfach perfekt. Die habe ich auch etwas länger gehäkelt. Hier kannst du in der Länge je nach Gusto variieren.

img_3387
Rosa und grau – für mich ein Klassiker im Winter. Ich habe so viele graue Pullover mittlerweile, da passt so eine zarte Liason mit rosa doch wunderbar.

Eine meiner Lieblingskombis ist auch schon nicht mehr in meiner Kollektion. Warum habe ich sie eigentlich nicht noch einmal gehäkelt? Passt doch natur und hellgrau zu jeder hellen Bluse oder als neutrale Farbkombi zu fast jedem Outfit.

img_3469
Hier nun meine mutigste Farbvariante: senf und hellgrau. Ich liebe sie zu meinem senfgelben Lederrock. Ich musste ihn unbedingt haben und mag ihn in der Kombi mit grauem Pullover und den passenden Stulpen sehr gern. Es ist mein absolutes Lieblings-Outfit diesen Winter.

img_3385
Tragt ihr auch gern Stulpen oder gehört ihr der Handschuh-Fraktion an. Welche Farbkombi mögt ihr besonders oder welche würdet ihr euch häkeln? Freue mich auf eure Kommentare!

Verlinkt mit Creadienstag, Meertjes Stuff, Dienstagsdinge und Handmade on Tuesday.

Advertisements

13 Gedanken zu “Mit Muschelmuster gegen den Winter

  1. Wunderschön, vor allem in den vielen Farben. Ich habe vor ein paar Jahren ein Paar Handstulpen geschenkt bekommen. Ich gestehe, ich habe sie noch nie getragen, konnte mich beim Schrank ausräumen im Januar aber doch nicht davon trennen. Du wirst schmunzeln… ich wusste bislang nie, warum und wozu man diese Teile trägt, aber jetzt nach deinem Artikel bin ich schlauer. Und tatsächlich zieht ab und zu den Wind in die Ärmel meines Wintermantels, da also könnten die Stulpen Abhilfe schaffen?! Genial. 😉

    Herzensgrüße ♥ Anni

    Gefällt 1 Person

  2. Sehen toll aus… ich kann nur nicht so gut hääkeln… aber für die Arbeit wäre es super praktisch, denn da kommt die Kühle Luft der Lüftungsanlage genau auf meine Finger, die auf der Tastatur liegen.. Besser wäre es allerdings noch mit einem Daumenloch 😉
    Grüße Sonnenblume

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s