Warum ich das Bloggen so liebe

Als ich anfing zu bloggen, war ich doch recht blauäugig, was da so auf mich zukommt. Habe mir einen Anbieter gesucht, WordPress für gut befunden und irgendwie versucht, Bilder und Text in Einklang zu bringen. Manchmal bleibt es mit dem Einklang bei dem Versuch, manchmal gefällt mir ein Beitrag selber ganz gut. Kennt bestimmt jeder Blogger. Immer freue ich mich über positive Reaktionen und den Austausch mit Gleichgesinnten. Dass es dieser Austausch so in sich hat, war mir nie und nimmer bewusst! Dieser beschränkt sich nicht auf ein lieb gemeintes: „Toll gemacht, gefällt mir gut“ oder so. Da wird man als Blogger zu Gastbeiträgen eingeladen und überlegt manchmal ewig, was man da Schönes machen könnte. Da tummelt man sich in Linkpartys und ist immer wieder begeistert, neue Blogs kennenzulernen. Da wird man animiert und begeistert sich für eine Adventskalenderaktion, bei der man bis Mitternacht 23 Pakete packt. Nach meiner ersten Bloggerkonferenz bin ich sogar noch mehr begeistert von der Bloggerwelt. Die Menschen kennenzulernen, die hinter ihren Blogs stehen, war eine sehr bereichernde Erfahrung. Ich kann diesen „Austausch im Leben 1.0“ jedem Blogger empfehlen, was sage ich, ich kann ihn wärmstens ans Herz legen.

Apropos Austausch: Noch so ein Ding, was ich an der Bloggerwelt so liebe. Es werden nicht nur Projekte, Meinungen und Tipps ausgetauscht. Nein, da wird auch noch der Karton aus dem Keller gezerrt und in raschelndes Seidenpapier kleine Kostbarkeiten verpackt. Ehrlich gesagt, habe ich noch nie so viele Päckchen bekommen wie jetzt zu Bloggerzeiten. Nein, ich meine nicht die 23 Weihnachtspäckchen. Ich meine, die Aktionen, wo man schenkt und tauscht und manchmal auch gewinnt. Was für eine Freude, wenn man bei einer Bloggeraktion gewonnen hat und ein kleines, feines Päckchen bekommt, manchmal auch ein Freebook oder einen Gutschein per E-mail. Sogar ein unerwartetes Päckchen erreichte mich kurz vor Ostern. Die liebe Merle vom Blog Frau Masulzke hat ein paar Schätze mit mir geteilt als lieben Ostergruß. Liebe Grüße von der Küste! Moin, moin!
Blogger-Tausch-Wolle-für-Spülschwämme
Mit diesem Garn für Spülschwämme werde ich … nein, diese Idee feiere ich noch ein bisschen im Geheimen. Mal schauen, ob es überhaupt funktioniert. Zurück zum Thema: Meine letzte Austausch-Aktion wurde über Gabis Linkparty vom Blog Stich-Schlinge initiiert. Handgemachte April-Tauscherei heißt sie. Noch bis Ende des Monats könntest du bei ihr etwas verbloggen, was du gern tauschen möchtest. Eine tolle Aktion wie ich finde. So hat doch jeder DIYler ein paar „Spezialitäten“ in peto, die sich zum Tausch super eignen. Leider habe ich es noch nicht geschafft, selber etwas in die Linkparty hinein zu stellen. Aber getauscht habe ich trotzdem schon. Die entzückende kleine Nähmaschine von Starky hatte es mir angetan, die sie im März reingestellt hat in die Tauschparty. Kommentar unter ihren Beitrag, eins-zwei E-mails und wir waren uns einig. Starky fand unter anderem die gehäkelten Stulpen ganz schön. Die grau-blaue Farbkombi fand sie für sich besonders attraktiv. Abends vor dem Fernseher waren die recht schnell fertig. Ganz praktisch, wenn man beim Muster nicht mehr überlegen muss, weil sie schon des Öfteren von der Nadel gefallen sind. Hier das Ergebnis:
Blogger-Tausch-gehäkelte-Stulpen1

Ein bisschen „Nordseegrün“ war auch noch mit im Spiel. Die Umränderung mit Kettmaschen in einer Kontrastfarbe gefällt mir übrigens ganz gut. Werde ich jetzt öfter machen. Was sagt ihr dazu?

Kurz vor Ostern kam dann mein Päckchen. Starky hatte noch ein bisschen Pech, das Päckchen kam zu ihr zurück. Tapfer schickte sie es erneut los und mein Päckchen war zum Osterfest da. „Wie süß!“, schrillte ich in den höchsten Tönen beim Auspacken. Die Farben, die Punkte, ja das ist meins. Die kleine Nähmaschine aus Stoff mit entzückenden Stickereien ist immer noch in die Osterdeko in der Küche integriert, wo ich sie ständig bewundern kann. Die kleinen Schokoladenteilchen mag ich gar nicht essen, weil ich die Häschen drum herum nicht zerstören mag. Wirklich allerliebst!
Blogger-Tausch-Nähmaschine-Nadelkissen1

Ja, da stehe ich drauf, auf die kleinen liebevollen Aktionen, die so viel Freude machen. Das ist es doch, wovon wir lange zerren, was uns Zufriedenheit und Anerkennung bringt. Geld (außer vielleicht fürs Porto 🙂 ) wird da völlig überbewertet!

Was haltet ihr von solchen Aktionen? Habt ihr schon etwas getauscht? Was würdet ihr tauschen? Freue mich auf eure Kommentare!

Advertisements

4 Gedanken zu “Warum ich das Bloggen so liebe

    1. Wenn es klappt, habe ich schon einen Titel für den Beitrag. Könnte mich schon jetzt schlapp lachen darüber. Aber es muss funktionieren. Übrigens ist die Wolle überall ausverkauft. Ich habe wirklich ein echtes Schätzchen von dir bekommen. Ganz lieben Dank!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s