Minigewächshaus – ein Schraubglasabbau-Projekt

Es ist Mai, Zeit der Jugendweihen, Konfirmationen und Firmungen. Der Liebste ist Klassenlehrer einer 8. Klasse, die am vergangenen Wochenende Jugendweihe gefeiert hat. Da stellte sich im Vorfeld natürlich die Frage, was schenkt er seinen Schülern. Mit der üblichen Gerbera mit Schleierkraut wollte er dort keine Hände schütteln. Da hat er doch schon gut von mir gelernt, oder? 🙂 Zusammen mit der Teenager-Tochter überlegten wir, was er den Schülern überreichen könnte. Ich hatte ziemlich schnell an ein Schraubglasabbau-Projekt gedacht. Der Schuppen war mal wieder voll mit Gurken-, Marmeladen- und Soßengläsern. 17 Schüler = 17 Gläser weniger! Das lohnt sich. Zusammen kamen wir auf die Idee, ein Minigewächshaus zu basteln.
minigewächshaus01
Wir kauften 17 Minisukkulenten, kleine Dekosteine und setzten die Pflanzen in die Schraubgläser. Zuvor eine dünne Schicht Dekosteine und dann um die Erde herum schütten. Die Deckel sprühte ich 2 Mal mit weißem Lack an. Natürlich sollte noch ein passender Spruch auf das Minigewächshaus. Es sollte etwas mit „wachsen“ sein, dass wußte ich schnell. Bei Pinterest habe ich dann diesen hier gefunden: keep going, keep growing. Den fand ich einfach perfekt und nicht nur weil der Liebste Biolehrer ist! Ich erstellte mit der eigenen Schrift die Vorlage (hier vorgestellt), druckte sie auf Papier, schnitt sie mit dem Cutter aus und klebte das Ettikett mit doppelseitigem Klebeband auf die Gläser. Wer die Vorlage nutzen möchte, bitteschön, hier das Freebie: keep_growing

Ich finde ja besonders schön, dass jedes Glas ein bisschen anders ist. So ist das doch mit den Menschen auch. Und jeder ist auf seine Art besonders.

Zum Transport habe ich die Gläser in einen zünftigen Drahtkorb gepackt. Mit weißen Leinentüchern sah es richtig ländlich festlich aus.

Das Minigewächshaus kam bei den Schülern gut an. Ich werde mir die Idee für weitere Festivitäten merken. Wenn man einen Gutschein oder Geld daran hängt, hat man ein komplettes Geschenk und der Aufwand ist doch wirklich überschaubar, selbst bei 17 Gläsern.
minigewächshaus14
Mit meiner kleinen DIY-Idee geht es auf zur Dienstagsrunde: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Meertjes Stuff und zu Pimp your Schraubglas muss ich ja wohl auch unbedingt!

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Minigewächshaus – ein Schraubglasabbau-Projekt

  1. Was für eine großartige Idee, liebe Undine!
    Einfach nur gut…und wie wunderbar, dass ihr diese Idee gemeinsam umgesetzt habt.
    Fühl dich lieb umärmelt und liebe Grüße ins Pfingstwochenende
    Gabi

    Gefällt 1 Person

  2. Eine fantastische Idee. Schnell gemacht und so individuell. Mein Kopf rattert bereits, was damit noch möglich ist ^^ Es raucht hier grad lach. Gruß Martin und vielen Dank für die tolle kreative Anregung.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s