Raglanpullover mit Zopfmuster

Eine meiner never-ending Strickstories hat es dann doch zur Vollendung gebracht. Ansich war es gar nicht so ein schwieriges Projekt, aber Strickarbeiten ohne Anleitung sind doch immer etwas spannend, weil man nie so genau weiß, wo es einen hinstrickt. Da ist der Rand ohne Bündchen dann doch zu sperrig, die Raglanabnahmen kneifen unter dem Arm, die Ärmel müssten doch ein bisschen länger sein und so weiter. Da ich dann solange weiter mache bis es passt, dauert so ein Pullover doch ein paar Monate bei mir. Ich stresse mich aber nicht und lass es sich entwickeln. Um so mehr freue ich mich am Ende über das Ergebnis und präsentiere euch heute stolz meinen Raglanpullover mit Zopfmuster.
Strickpullover_Zopf_Raglan_dickeWolle03Damit ihr auch von meinen Erfahrungen lernt und ich beim nächsten Mal auch noch weiß, was ich hier gemacht habe, gibt es eine Anleitung. Da kombiniere ich in meinen Blog immer gern Lernplattform und Archiv.

Material:

500 g Lang Yarn West (55% Schurwolle, 45% Polyester)
Lauflänge: 50 g ca. 92 m
8er Rundstricknadel 80 cm
8er Nadelspiel (5 Nadeln)

Anleitung:

Rumpfteil
1. Der Pullover ist von unten nach oben in Runden gestrickt. 136 Maschen anschlagen und 12 Runden im Rippenmuster 1 re, 1 li stricken. Dann eine Runde rechts stricken und verteilt 12 Maschen zunehmen, so dass du auf 148 Maschen kommst.

2. Jetzt wird mit dem Muster begonnen. dafür 28 Ma rechts, 2 li, 6 re, 2 l, 6 re, 2 li und wieder 28 Ma rechts stricken. Das ist das Vorderteil. Dann für das Rückteil die restlichen Ma rechts stricken. Die Maschen für die nächsten 4 Reihen stricken wie sie erscheinen. Dann mit dem Zopf beginnen. Bis zum Mustersatz stricken, 2 Ma links, 6 Ma nach rechts verzopfen (3 Ma auf Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 3 Ma rechts stricken, dann die 3 Ma von der Hilfsnadel rechts stricken). 2 Ma links stricken und 6 Maschen nach links verzopfen (3 Ma auf Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 3 Ma rechts stricken, dann die 3 Ma von der Hilfsnadel rechts stricken). 2 Ma links stricken und den Rest der Runde rechts stricken. Maschenmarkierer am Anfang der Runde helfen für den Überblick.

3. Maschen für 9 Runden stricken wie sie erscheinen. In jeder 10. Reihe den Mustersatz verzopfen. Bis zur gewünschten Länge des Pullovers stricken. Meiner ist eher kurz und bis unter dem Arm 35 cm lang. Ich habe im Rumpfteil außer die Maschen nach dem Bündchen nichts zu- oder abgenommen. In der letzten Reihe werden für die Ärmel Maschen abgekettet, so dass die Raglanschräge nicht genau unter dem Arm beginnt. Da wäre sonst zuviel Material. Es wird wie folgt gestrickt: 4 Ma abketten 24 Ma rec, 18 Ma Mustersatz, 24 Ma re, 8 Ma abketten, 66 Ma re und 4 Ma abketten. Rumpf zur Seite legen und Ärmel stricken. Praktisch hat man unter den Armen je 8 Maschen abgekettet.
Strickpullover_Zopf_Raglan_dickeWolle05
Ärmel:
28 Maschen anschlagen und auf dem Nadelspiel verteilen. 6 Reihen im Rippenmuster (1 re, 1 li) stricken. Eine Ma zunehmen. Dann wird das Zopfmuster ähnlich wie in dem Rumpfteil begonnen. 9 Ma rechts, 1 li, 4 re, 1 li, 4 re, 1 li, 9 Ma re stricken. 4 Runden stricken wie die Maschen erscheinen und dann verzopfen wie die Maschen im Rumpfteil, nur dass der Zopf etwas kleiner ist. Bis zum Mustersatz rechts stricken, 1 Ma links, 4 Ma nach rechts verzopfen (2 Ma auf Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 2 Ma rechts stricken, dann die 2 Ma von der Hilfsnadel rechts stricken). 1 Ma links stricken und 4 Maschen nach links verzopfen (2 Ma auf Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 2 Ma rechts stricken, dann die 2 Ma von der Hilfsnadel rechts stricken). 1 Ma links stricken und den Rest der Runde (9 Ma) rechts stricken. Alle 8 Reihen die Zöpfe stricken.
Für die Ärmelschrägung alle 5 Reihen 2 Ma auf der Unterseite des Ärmels zunehmen. Insgesamt 14 x 2 Ma zunehmen. Am Ende des Ärmels sind 57 Maschen auf der Stricknadel und er ist bis unter der Achsel 43 cm lang. In der letzten Reihe die ersten und die letzen 4 Maschen abketten. Die Maschen stilllegen und den nächsten Ärmel genauso stricken.
Strickpullover_Zopf_Raglan_dickeWolle06
Passe:
Jetzt müssen alle Teile zu der Passe verbunden werden. Das heißt, erst das Vorderteil mit Muster stricken, dann einen Ärmel nach den abgekettenen Maschen anlegen und mit Muster abstricken. Jetzt ist das Rückteil dran, danach der 2. Ärmel und alle Teile können jetzt durch die Passe verbunden abgestrickt werden. In den ersten Reihen ist das durch die Ärmel ein wenig eng mit der Rundstricknadel, aber es wird immer besser. Außerdem ist jetzt Endspurt angesagt. Der Pullover wächst mit jeder Reihe seinem Ende entgegen.
Strickpullover_Zopf_Raglan_dickeWolle04
Für die Raglanschrägen habe ich vorn und hinten zwischen Ärmel und Rumpfteil in jeder 2. Reihe je eine Masche wie folgt abgenommen: Maschenmarkierung am linken Ärmel, die letzten beiden Maschen des Ärmels rechts überzogen zusammengestrickt (im folgenden re üz, 1 Ma re abheben, eine Ma re stricken und die abgehobene Ma darüberziehen), dann 2 Ma vom Vorderteil rechts zusammenstricken. Rest des Vorderteils bis auf 2 Ma stricken. 2 Ma re üz zusammenstricken, 2 Ma vom rechten Ärmel re zusammenstricken, weiter nach Muster stricken, die 2 letzten Ma vom Ärmel re üz zusammenstricken, 2 Ma vom Rückteil re zusammenstricken, Rest des Rückteils stricken und die letzten 2 Ma rechts üz zusammenstricken, 2 Ma vom Ärmel rechts zusammenstricken. Es werden 8 Ma in jeder Runde abgenommen.
Die Passe stricken bis 20 Mal 8 Ma abgenommen wurden (40 Runden). Hier kann man auch gut variieren, falls man den Ausschnitt größer haben möchte, lässt man ein paar Runden weg und beginnt früher mit dem Halsbündchen. Das Zopfmuster am Rumpf und an den Ärmeln wird auch an der Passe fortgeführt. 6 Runden Halsbündchen in 1 re, 1 li und fertig ist der Kuschelpullover.
Schaut doch mal, wie perfekt er zu meinen neuen Turnschuhen passt.
Strickpullover_Zopf_Raglan_dickeWolle07
Scheinbar stehe ich auf die Farbe. Na ja, bin sowieso Fan von sämtlichen Rottönen, von Kirschrot, Pink bis Flieder. Schön kräftig darf es schon sein.

Ich bin jetzt doch ganz schön happy über das Ergebnis. Habe ich die Passe doch 3 Mal gestrickt bis sie meinen Ansprüchen genügte, aber was nützt so ein halbgarer Pullover, der nur im Schrank rumhängt, weil etwas nicht stimmt. Meine Ribbelkünste haben sich auch hier mal wieder bewährt.

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Flieder mag? :-)

Jetzt hüpfe ich noch zu Caros Fummeley, und zu froh und kreativ.

9 Gedanken zu “Raglanpullover mit Zopfmuster

  1. Der Pulli sieht total kuschelig aus, liebe Undine. Und die Farben – einfach toll! 💗💜💗💜

    PS: nun ist mir auch das Geheimnis Deiner tollen Figur klar geworden: Während ich abends auf dem Sofa Schokolade in der Hand habe, bevorzugst Du Stricknadeln..😉 Vielleicht sollte ich mal anfangen zu handarbeiten?!

    Liebe Grüße, Martina

    Gefällt 1 Person

  2. Der Pullover sieht super aus. Die Farbe ist toll. Ich liebe ja Zöpfe und habe auch schon über einer ähnlichen Idee gebrütet. Vielleicht greife ich da einfach mal nach deiner Anleitug wenn mir das passende Garn in die Hände fällt.
    Liebe Grüße Sandra

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Undine,
    dein Pullover sieht klasse aus und die Anleitung liest sich nicht so schwer. 😁 Allerdings klappt das hier nicht mit zwei Nadeln, egal man kann nicht alles können.

    Wenn die Schuhe mit aufs Bild sollen dann wird das Bein bis hinter die Ohren gestreckt, Respekt. 👍

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Undine,

    toll gemacht. Und beneidenswert, einfach so ohne wirkliche Anleitung zum Ablesen und Abhaken? Respekt. Die Farbe steht dir und hätte ich es nicht gewusst, hätte ich glatt angenommen, Lila wäre deine Lieblingsfarbe. :-D Toll auch die Fotos vor dem farblich passenden Flieder! Was bist du doch auch beweglich… Naja, nach dem Kopfstand neulich hätte ich das ja auch schon annehmen können…

    Hab einen feinen Nachmittag, von Herzen liebe Grüße

    Anni

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Anni, als Fan von vielen Rottönen darf auch satter Fliederton nicht fehlen. 🤗 Ich bin gar nicht so gelenkig. Komme gerade mal mit den Händen auf den Boden beim Bücken. Perspektive ist alles. LG Undine

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.