Untersuchungsheft-Hülle mit Patches

Wenn sich neue Erdenbürger ankündigen, werden gern individuelle Geschenke gesucht. Wer dann noch etwas Praktisches schenken möchte, kommt schnell zu einer Untersuchungsheft-Hülle. Das ist ein Umschlag für das gelbe Heft, in das die Ergebnisse der Vorsorgeuntersuchungen vom Baby fein säuberlich eingetragen werden. (Mal für diejenigen, die eher weniger Berührungspunkte mit diesem Thema haben.) Eine selbstgenähte Hülle ist deshalb praktisch, weil es das U-Heft, dass zwischen Windeln und Babyfläschchen gestopft wird, vor dem Zerfleddern schützt. Außerdem können in meiner Version Impfausweis und Chipkarte gleich mitverstaut werden und Platz für eventuelle Überweisungszettel, Rezepte usw. hat man auch noch. Praktische Lösungen sind für gerade für frisch gebackene Mütter wichtig. So leicht ist es ja doch nicht, seinen Kopf zusammenzuhalten zwischen Stilldemenz und ewig schlaflosen Nächten. Gut, wenn da alles seinen Platz hat.
U-Hefthülle_nähen07
Weiterlesen

Elvis und Luise

Elvis und Luise klingt ein bisschen wie eine Liebesgeschichte. So ein bisschen nach: Der Rocker und die zarte Schöne aus gutem Hause. Werden die beiden sich womöglich eines Tages begegnen? Elvis hat es irgendwo in Deutschland hin verschlagen. So genau weiß ich es nicht einmal. Luise ist in Wismar zu Hause. Kennst du Wismar? Nein? Es ist schön da. Eine kleine niedliche Hansestadt mit Kopfsteinpflaster zwischen alten schmalen Häusern und mehreren Backsteinkirchen. Du findest sie zwischen Lübeck und Rostock. Wenn du dahin kommst und am Hafen ein Fischbrötchen ißt, triffst du vielleicht die kleine Luise auf der Straße. Bestimmt winkt sie dir fröhlich zu. Sie würde sich ganz bestimmt gut mit Elvis verstehen. Die beiden sind sich sehr ähnlich. Das gleiche Gesicht, die Ohren ein wenig anders, aber die Augen wie bei Zwillingen. Im Körperbau unterscheiden sie sich nur minimal, knuffig sind beide. Nur die Kleidung ist anders, klar, sind ja auch Junge und Mädchen. Elvis liebt sein gestreiften Anzug in hellblau, weiß und grau. Luise liebt rosa Streifen und Pünktchen. Zwei niedliche Mäuse eben. . .

Entstanden sind Elvis und Luise diesen Sommer an der Nähmaschine. Jetzt ist es raus. Elvis und Luise sind Schnuffeltücher, die für ihre Namensvetter genäht wurden. Martina von Edeltraud mit Punkten http://edeltraudmitpunkten.blogspot.co.at/2013/03/maus-schnuffeltuch.html hat dafür eine ganz wunderbar verständliche Anleitung geschrieben. Ein bisschen schade, dass sie nicht mehr blogt. Wer aber in ihrem Archiv stöbert, findet viele schöne selbstgenähte und gebastelte Projekte. Nach ihrer Anleitung entstanden die beiden Süßen. Mit Elvis habe ich angefangen. Er ist ein bisschen älter als Luise.

Weiterlesen

Wenn Mütter zu Omas werden . . .

… muss das gefeiert werden und wenn das eine ganz liebe Kollegin ist um so mehr. „Kannst du nicht noch eine Karte machen? Und ein paar Schühchen?“ kam da auf. Klar kann ich, mach ich gern. Zufälligerweise hatte ich gerade einen schönen Spruch auf Pinterest entdeckt. Der war perfekt! Aber erst hieß es, eine Applikation zu häkeln, die vorn auf der Karte sein sollte. Ich fand eine schöne Anleitung für einen nostalgischen Kinderwagen. Mit kleinen Änderungen war es dann perfekt. Da ich jetzt schon den Weg zur Arbeit dank Fahrgemeinschaft für kleine Häkeleien nutze, gibt es zusätzliche Zeitkontingente. Gut, nicht? Weiterlesen

Da geht mir doch ein Licht auf

Wer durch den schwedischen Möbelriesen IKEA schlendert, stößt in der Lampenabteilung auf die Kvarna, eine ansich recht unscheinbare, aber praktische Tischleuchte. Ich hatte bereits einen gefilzten Überzug dafür. Der ist mir leider durchs Waschen (muss ja immer alles schön sauber sein 🙂 ) total eingelaufen und sah wie ein zu kleiner Pullover an der Lampe aus. Da kam ich auf die Idee: „Man könnte doch auch einen Überzug für die Lampe häkeln.“ Gesagt, getan. Mit vielen Mustern und bunten Garnresten entstand so ein Modell nach dem anderen. Ich war ein bisschen häkelsüchtig und wollte immer noch ein Muster und eine Farbkombi ausprobieren. Leider habe ich keine Bilder während des Häkelns gemacht, ich wollte immer wissen, ob die Farben und Muster gut miteinander harmonieren. Da konnte ich mich nicht mit knipsen aufhalten :-). Aber das Ergebnis habe ich gern abgelichtet. Weil ich so viele verschiedene Versionen gehäkelt habe, bekommen sie auch gleich noch Namen von mir. Et voilà: Hier die ersten Vertreter der Lampenkollektion „undiversell“. 🙂

Darf ich vorstellen: die MEERESBRISE. In Drops Paris gehäkelt, sanfte Farben mit frischen Türkisblau, wie ein milder Tag am Meer.

Weiterlesen

Fußballbegeisterung und Schühchen in Blau

Ich weiß nicht, inwieweit ihr euch für Fußball und die EM in Frankreich interessiert? Ich jedenfalls bin gestern fast gestorben vor Aufregung. Den ganzen Tag hatte ich schon ein mulmiges Gefühl vor der abendlichen Begegnung Deutschland gegen Italien. Und was für ein Krimi sich da abspielte. Ich musste zur Beruhigung häkeln und konnte gar nicht mehr hinschauen zum Fernsehen. Längst hatte ich vor Kälte und Aufregung unsere Leinwand im Carport verlassen, musste aber dann doch wissen wie es ausgeht und bibberte im Wohnzimmer weiter. Na und was für ein Glück haben wir gestern gehabt. Ich bin so froh, dass wir weiter sind. Will ich doch weiter in unserem Carport „die Mannschaft“ feiern!

Mit so viel Fußball im Kopf ist es nicht verwunderlich, dass die folgenden Bilder im heimatlichen Fußballtor aufgenommen wurden. Ich wurde gefragt, ob ich nicht auch Babyschühchen in dunkelblau und weiß häkeln kann. Na, dass mache ich doch gern! Her mit neuen Ideen, Farben und Ausführungen. So entstanden 2 Varianten an Babyschuhen. Zum einen die Slipper, die ich hier schon vorgestellt habe und zum anderen Turnschuhe, die ich schon lange mal häkeln wollte. Eine Anleitung habe ich hier gefunden. Zwar habe ich die Sohle ein bisschen anders gehäkelt, aber so grob habe ich die Anleitung eingehalten.

So und jetzt Bühne frei für den Fußballnachwuchs:

Weiterlesen

Babyschühchen – dieses Mal Slipper

Eine neue Variante von Babyschühchen musste für den Sommer her. Doroteja von Croby Patterns hat wieder eine tolle Gratisanleitung dazu heraus gebracht, die du hier findest. Ich mag die Schühchen von Doroteja sehr, weil sie so klare Formen haben. Die Anleitungen finde ich sehr verständlich und nachvollziehbar, auch wenn sie auf Englisch sind. Für die Sonntagsstöberei habe ich gleich ein paar mehr von den Sommerslippern gehäkelt, wieder in meiner Lieblingswolle Drops Merino Extra Fine.

Et voilá! Ein Tablett voll Babyschuhe:

IMG_9998 Weiterlesen

Babyboom

Kennt ihr das? Auf einmal werden im näheren Umfeld wieder ganz viele Babies geboren. Die halten sich natürlich nicht an den vorher bestimmten Geburtstermin. Da ist es schön, wenn frau ein paar Karten parat hält, die bei Bedarf gezückt werden können. Ein bisschen stricken, ein bisschen stempeln, was Schönes reinschreiben und fertig ist das persönliche Kärtchen für den neuen Erdenbürger. Damit gratuliere ich Charlie, Leni und Elenka.

IMG_1866 IMG_1867 IMG_1868

PS: Ich muss hier noch einmal einen flammenden Aufruf zu unserer Aktion „Adventskalender – dies‘ Mal nur für dich!“ starten. Hallo, Ihr Kreativen, Bastler, Unentschlossenen: Fasst euch ein Herz und macht mit! Ihr werdet mit 24 Überraschungen belohnt. Wer „gefällt mir“ klickt, ist doch schon fast im Boot, oder? Schaut noch mal rein bei Merle und bei mir. Wir würden uns riesig freuen, wenn Ihr mitmacht. Teilt unseren Beitrag gern.

Babyschühchen

Diese Babyschuhe sind mein absoluter Favourit für neue Erdenbürger. Habe die Anleitung bei „Landlust“ gefunden (Landlust-Babyschuhe)  Ich verlängere allerdings das Riemchen und versehe es mit einem Knopfloch. Dann hat man es leichter, es strampelnden Babys anzuziehen :-).

Babyschühchen in blau 2
Babyschühchen in blau 1
Babyschühchen in blau 1
Babyschühchen in blau 2