Bananenbrot mit Schokostückchen

Der norddeutsche „Frühling“ hat uns fest im Griff und während meiner gestrigen Walkingrunde zum Brötchenholen ist mir fast die Nase abgefroren. Ehrlich, ich dachte wirklich, dass sie unwiderbringlichen Schaden genommen hat, so eisig war der bitterkalte Ostwind. Es gab sogar Schneeverwehungen und meine Walkingstöcker wehten mir permanent zwischen die Beine. Na, wie auch immer, es war wieder Zeit für ein gemütliches Drin-Wochenende und was wäre da ein Nachmittag ohne Kuchen oder ähnliches. Wir hatten mal wieder Bananen im bedauernswertem Zustand übrig, Fotos dazu erspare ich euch und das Töchterchen wünschte sich ein Bananenbrot. Hey, Spitzenidee! „Schau doch mal gleich auf Pinterest, ob du ein schönes Rezept findest. Denk dran, wir müssen 4 Bananen verarbeiten.“ Minuten später war eins gefunden. Hörte sich ganz lecker an, schön saftig und ohne Zucker. Wir wollten aber unbedingt Schokotröpfchen drin haben und komplett aus Vollkornmehl war mir ein bisschen zu „gesund“ zum Wochenendkaffee. Unsere Variante war dadurch zwar eher ein Bananenkuchen, aber so was von lecker, dass ich euch das Rezept unbedingt vorstellen muss.
Bananenbrot-saftig01 Weiterlesen

Das 2. Leben von Brotbüchseninhalten, hier: Bananen-Schoko-Brownies

Wer Schulkinder hat, kennt sie, die ewig hin- und hergetragenen Brotdosen, deren Inhalt irgendwann fragwürdig wird. Da werden die nichtgegessenen Stullen heimlich in den Kühlschrank zurück getan. Irgendeiner wird sich zum Abendbrot schon erbarmen. Ratet mal, wer das immer macht! Fragen, warum das denn nicht gegessen wurde, werden gern mit „Keine Zeit!“ beantwortet. Ja, Fußball in der Hofpause oder der Schnack mit der Freundin sind eben wichtiger als gesunde Ernährung. Übrigens die kleinen Süßigkeiten, die es noch dazu gibt, sind immer aufgegessen. Leider kann man bei manchem Inhalt wirklich nur noch in den Mülleimer bemühen und mit einem Seufzer dort entsorgen. Das geht bei mir nicht ohne Schimpftiraden ab. Ich hasse es, wenn Lebensmittel weggeschmissen werden. Allerdings kann man schon froh sein, dass die Brotbüchse einem nicht auf der Treppe entgegenkommt, weil sie Beine bekommen hat. Ja, ich gebe es zu, es ist auch in unserem wohlsortierten Haushalt vorgekommen, dass die Brotbüchse nach den Ferien gar nicht erst aufgemacht wurde, sondern komplett und ohne Kompromisse in die Tonne wanderte. Hände hoch, wer mitreden kann!

Manchmal allerdings naht die Rettung durch Wiederverwertung. Da gibt es Fälle, die man schon fast als Upcycling bezeichnen kann, weil man die totgeglaubten Lebensmittel einer leckeren Bestimmung zuführen kann. So geschehen an diesem Wochenende. Aus dem Rucksack des Juniors zog ich eine Banane in sehr mitleidenswertem Zustand. Sie war wirklich kurz vor dem Exitus. Noch ein Tag länger und sie wäre in die ewigen Jagdgründe gewandert. Seht selbst!
Bananen-Schoko-Brownie-01 Weiterlesen