Veganes Belugalinsen-Curry

Ich werde nie der perfekte Foodblogger, der nach Redaktionsplan einkauft, kocht und bloggt. Ich habe meistens eine Grundidee und koche dann munter drauf los. Oft schreibe ich mir die Zutaten noch schnell nebenbei auf, so dass wenigstens die Mengenverhältnisse einigermaßen stimmen und ein Nachkochen überhaupt möglich macht. Im Grunde meines Herzens bin ich die Improvisateurin schlechthin. Deswegen fällt es mir auch unheimlich schwer, einen perfekten Einkaufszettel für den Liebsten zu schreiben. Ich würde im Supermarkt noch die eine oder andere Zutat dazu nehmen oder weglassen. Je nachdem, was gerade gut aussieht und was gerade meiner Kreativität entspringt. Aber froh bin ich doch, dass ich die Buckelei von Lebensmitteln oft outsorcen kann.

Nun trug es sich zu, dass unsere wöchentliche Besprechung, was wir am Wochenende so essen wollen, diese Woche etwas mager ausfiel. Wir hatten alle nicht viel Zeit und Nerv, uns um das Essen zu kümmern. Ich war beim Sport und rief den Kids nur zu: „Macht euch mal Gedanken, was ihr essen wollt.“ Ergebnis der internen Runden war, dass sie eine vegetarische Suppe wollen. Na, super! Das ist natürlich richtig konkret und Zutaten fielen mir dazu natürlich auch nicht ein. Ich schrieb Möhren, Sellerie und Porree auf den Einkaufszettel. Alles andere wird sich schon finden.

 

Weiterlesen

Thailändisches Curry mit gerösteten Paprikas

Für 2019 haben wir uns vorgenommen, weniger tierische Produkte zu essen. Hauptsächlich aus Nachhaltigkeitsgründen, aber auch weil fleischlose Kost gesund und lecker ist. Wir haben Silvester gleich damit angefangen und ein leckeres thailändisches Curry mit gerösteten Paprikas gekocht. So eine leicht scharfe, pikante Suppe geht auf Festivitäten ja immer und nächsten Tag hat man oft noch einen Rest, den man gut aufwärmen kann. Perfekt für den Auftakt ins neue Jahr.
kichererbsencurry-mit-gerösteter-paprika08 Weiterlesen

Heute Indisch – Chicken Tandoori

—unbeauftragte Werbung wegen Markennennung—

So ganz lässt mich unser London-Urlaub noch nicht los. Einen kleinen Abstecher in die Kategorie „Essen in England“ wollte ich euch nicht vorenthalten. Als Selbstversorger stürmten wir täglich den englischen Supermarkt und schauten, was man so an einheimischem Essen erwerben oder welche Idee einen so anspringen könnte. Wir hatten Lust auf Gemüse und Hähnchen oder ähnliches. Solche One-Pot-Gerichte sind schnell gemacht, gesund und auch sehr lecker. Perfekt für die Urlaubsversorgung. Ich stand vor dem Gewürzregal und da sprang mir ein Tandoori-Gewürz ins Auge. Man, das könnte ich doch kochen: Chicken Tandoori. Da Indien als ehemalige Kolonie viele seine Gerichte nach England gebracht hat, passt dieses scharf gewürzte Essen doch perfekt in unserem Urlaub. Also der Plan stand und die Zutaten waren schnell im Korb. Ich sage euch, das war so lecker, dass wir das Gericht im Urlaub gleich zweimal gekocht haben (also ich) und bereits dieses Wochenende wieder eine vegetarische Variante auf dem Tisch stand.
Chicken-Tandoori-Gemüse-Pfanne02 Weiterlesen

Veganes Brokkoli-Kichererbsen-Curry mit Zuckerschoten und Kokosmilch

So langsam wird es Frühling, auch wenn uns zum Wochenende wieder Minusgrade versprochen wurden. Ehrlich, da hat doch jetzt keiner mehr Lust drauf. Wir wollen doch im Café schon mal einen Latte Macchiato trinken, notfalls auch mit der Fleecedecke auf den Knien. Wir wollen ein laues Lüftchen, dass mit unseren Haaren spielt und nicht die dicke Wollmütze auf dem Kopp. Ja, und wir wollen leichte Küche, um unseren Körper auf Sommer zu trimmen und keine fetten Winterbraten. Mit dem Brokkoli-Kichererbsen-Curry bekommt ihr ein ziemlich perfektes Rezept für die Frühlingszeit. Es ist leicht, lecker und wärmt als gut gewürzte Suppe bei noch kühlen Temperaturen richtig durch. Also wie wäre es damit am Wochenende? Und schnell gemacht ist es auch noch.
Brokkoli-Kichererbsen-Curry-vegan04 Weiterlesen