#5-Minuten-Collage August

Hetz, hetz, da jumpen wir doch noch schnell rein in den Farbwechsel von Blau zu Grün. Den kann ich mir einfach nicht entgehen lassen. Zu schön sind die Farben des Meeres. Meine Schüssel mit Glasmurmeln und Seeglas hat da ein paar hübsche Nuancen bereit gehalten. Ein kleines Häkelprojekt, meine Lavendelfische und ein paar weitere Gegenstände des Alltags waren schnell zusammen gesammelt. Natürlich gibt es wieder ein Suchbild. 3 Änderungen müsst ihr finden. Bestimmt gelingt euch das wieder schnell. Viel Spaß beim Rätseln.
#5minutencollage-August01#5minutencollage-August02
Und schnell bei Rösi vorbeigeschaut!

Advertisements

Unsere Urlaubs-Top 5 vom Bodensee

Tja, nun ist sie leider schon wieder vorbei die schönste Zeit des Jahres – der Sommerurlaub. Gut erholt starte ich wieder in die Arbeits- und Bloggerwelt. So ein bisschen bin ich ja noch im Ferienmodus. Alles geht etwas langsamer und entspannter, auch nicht schlecht! Man muss ja nicht gleich wieder den Turbo anschalten und alle Maschinen auf Höchsttouren laufen lassen. In der Ruhe liegt die Kraft, mal sehen wie lange das dieses Mal anhält! Ich kenne mich ja! Starten wir also ganz entspannt mit einem kleinen Urlaubsbericht.
Bodensee_Blick_auf_Weinebene Weiterlesen

#5-Minuten-Collage Juli

Na, erkennt ihr eine Regelmäßigkeit bei mir? Immer auf den letzten Drücker! Und ich sage euch, nicht nur bei der #5-Minuten-Collage. Trotzdem bin ich stolz, es bis hier her jeden Monat in diesem Jahr geschafft zu haben. Letztlich kommt es doch darauf an, oder? Jetzt nicht lang schnacken, los geht es. Natürlich wieder als Suchbild. Ich finde, dieses Mal ist es schon ein Mü schwerer. Mal sehen, wer es rausbekommt.
IMG_0533IMG_0536
Die Gegenstände umfassen meine Lieblingsstoffschere, ein Glücksbuch, dass mit in den Urlaub muss, Nagellacke aus dem Mädchenzimmer, der Deckel von der einzigen Fertigtomatensauce, die ich mag, Blümchen aus dem Garten, eine Lieblingsbluse und dass müsst ihr doch zugeben, ziemlich coole High-Heels. Ans Herz gewachsen ist mir auch das kleine Täschchen von Antetanni aus einem Tauschgeschäft im Winter. Stifte, Eisbereiter, ein gepunkteter Briefumschlag und ein Kühlakku ergänzen den Farbreigen von lila zu blau.

Damit gehe ich zu Rösis #5Minutencollage und bin dann mal weg für die nächsten 2-3 Wochen. Die analoge Welt braucht all meine Sinne und Aufmerksamkeit für die schönste Zeit des Jahres – URLAUB! Bis bald!

 

#5 Minutencollage Juni

Ich bin ja so stolz! Habe ich doch nicht gerade die olle Steuererklärung fertig gemacht. Ja, ich weiß, eigentlich wieder mal zu spät, aber doch dieses Jahr ganz besonders früh für meine Verhältnisse. Damit ich bei Rösis Linkparty nicht zu spät bin und der Rechner eh noch glüht, jumpe ich da auch gleich noch hin. Bilder sind ein Glück im Kasten. Bei dem Waschküchenwetter wäre das heute nichts mehr geworden.

Natürlich wieder als Suchbild mit 3 Änderungen. Ihr schafft das bestimmt auch diesen Monat wieder mit Leichtigkeit.

5-minuten-collage-juni15-minuten-collage-juni2

Ich mag all die Pink- und Lilatöne sehr gern. Sie sind so schön sommerlich. Daher finde ich immer etwas zu dem Thema. Schönes Wochenende, wenn auch richtig schlechtes Wetter angesagt ist. Wir machen das Beste draus, oder?

Ein Morgen im Ostseebad Rerik

An Pfingsten zogen wir wieder zu unserem alljährlichen Campingwochenende nach Meschendorf. Letztes Jahr berichtete ich bereits hier darüber. Wir freuten uns wieder sehr drei Tage mit unseren Freunden zu verbringen. Auf so einer Kurzreise kann man einfach länger Zeit miteinander  verbringen als ein paar Stunden auf Geburtstagen, Partys oder auf einen Kaffee. Da geht es dann auch mal um tieferschürfende Gespräche auf langen Strandspaziergängen und abends, wenn nur noch ein paar Leute im Partyzelt sitzen. So geschehen gleich am Ankunftstag. Wir klönten bis nachts um 3 Uhr über das Leben im Allgemeinen und im Besonderen und es war wieder einmal viel zu interessant um früh ins Bett zu gehen.
Kerzenlicht
Weiterlesen

Ich seh rot – Mohnblüte in MV

Gestern habe ich ein wunderschönes Mohnfeld in Wismar entdeckt. Heute die Kamera eingepackt und nach der Arbeit ein paar Bilder geschossen. Das Wetter wechselte von blauem Himmel zu einem dicken Schauer. Daher konnte ich innerhalb von wenigen Minuten so unterschiedliche Bilder knipsen.
Mohnbluete-01
Weiterlesen

7-Sachen-Sonntag

Auf den 7-Sachen-Sonntag hatte ich heute wieder Lust und hatte doch etwas Mühe mich auf 7 Dinge zu begrenzen, die ich mit den Händen gemacht habe. Hier nun die Auswahl. Zuerst habe ich mich der Wäsche gewidmet. Die Übernachtgare im Wohnzimmer bekommt ihr immer gut. Pupstrocken kann ich sie noch vor dem Frühstück abnehmen. Hat der Bengel nicht schon wieder ein Loch in der Büx! Zu viel Fußball in der Hofpause.

Weiterlesen

Offline ist die neue Entspannungstechnik

Ja, ich gebe es zu. Ich gehöre auch zu denjenigen, die oft auf ihr Handy schauen. Ob tagesüber oder chillig auf der Couch lasse ich mich zu gern vom farbigen Display ablenken und verfolge, was bei euch und in der Welt so los ist. Ich tauche ein in die Welt der bunten Blogs, der Instagramer und Facebooker. Da kann ich schon mal die Zeit vergessen und bin hinterher wie berauscht von all den Ideen, lieben Kommentaren und von all den süßen Kätzchen (seit wann gibt es eigentlich diese vielen Katzenvideos bei Facebook?). Ich scroll mich manchmal hektisch durch, streife Videos nur im Vorbeigehen und klicke mich ein anderes Mal immer tiefer von Link zu Link im Netzwerkgeflüster.

Das letzte Wochenende hat mir allerdings gezeigt: Ich kann auch noch ohne! „Kein Netz“ war auf meinem Display zu sehen. Kurz geflucht, das Handy in die Ecke gepackt und sich dem Leben 1.0 in vollen Zügen gewidmet. Praktisch zu 100% mit der Familie in einem 500 Seelendorf an der Ostsee herrlich entspannt. Was brauche ich da ein Handy? Kamera geschnappt und bei fantastischem Wetter an an der Wohlenberger Wiek spazieren gegangen, wo ich schon als kleiner Butscher gebadet haben soll.
img_4838 Weiterlesen

Ode an den Herbst

An dieser Stelle verabschiedest du dich am besten endgültig von lauwarmen Sommernächten, von flirrender Mittagshitze und leise klirrenden Eiswürfeln im Glas. Vergiss auch die Sommerkleidchen mit Spaghettiträgern, den Sand in der Strandtasche und die üppigen Grillbuffets mit vielen Salaten. Am besten du setzt einen Schlussstrich unter das Sommer-Sonne-Flipflop-Feeling. Konserviere deine Erinnerungen an den Urlaub gleich noch mit. Gar nicht so einfach, sagst du? Doch, du schaffst das! Denn jetzt kommt der Herbst.img_2204
Jetzt kommt eine Welt, die wie durch ein Milchglas hindurch von der Sonne beschienen wird. Wo du die letzten schönen Nachmittage auf Balkon / Terrasse genießen kannst und die Sonne dir mild und wohlig warm auf den Bauch scheint. Wo auch Paulchen, der Nachbarskater die Sonne zu nutzen weiß. Weiterlesen