22 facts about me

Nach einer Idee von unterfreundenblog schreibe ich heute 22 facts about me. Meine Idee dahinter ist, dass es doch in diesen Zeiten schön ist, ein wenig zusammen zu rücken (natürlich nur rein virtuell) und sich näher kennen zu lernen. Ich habe immer ganz viel Spaß, wenn andere über ihre kleinen und größeren Besonderheiten berichten und möchte den Auftakt zu „who is behind the scenes“ geben. Was sind eure – darf ich Macken sagen? Was macht euch aus? Wie seid ihr eigentlich im wahren Leben? Ich möchte alle Blogger, Instas und Facebooker ermuntern auch 22 Fakten über sich zu schreiben. Ich weiß, das wäre wirklich lesenswert. Also, ich fange dann mal an.
factsaboutme04 Weiterlesen

Osterspaziergang 2020 – Ostseebad Nienhagen

Dieses Jahr hatten wir viel Zeit für Ausflüge in die Umgebung. Familientreffen gab es nicht und die Zeit, die sonst für die Vorbereitung dafür drauf gegangen wäre, konnte jetzt anders genutzt werden. Ehrlich gesagt, hätte ich lieber die Familie gesehen, aber ist ja nun nicht. Also, nicht gejammert und die Pferde gesattelt, auf an die Küste. (Äh, na ja, eher die Pferdestärken des Autos bemüht.) Da es in Mecklenburg-Vorpommern offiziell erlaubt war an die Strände zu fahren, nutzten wir die Gelegenheit in das Ostseebad Nienhagen zu fahren. Ich mag einfach diese Mischung aus Wald, Steilküste und Meer. Nirgends ist die Natur so abwechslungsreich und einzigartig. Es ist dort schon im Winter einfach schön, aber jetzt im Frühling ist es unübertroffen. Das Wetter war strahlend, wenn auch ein scharfer Wind uns um die Ohren wehte. Küstenkinder können das ab, allerdings wäre ein Mützchen von Vorteil gewesen. Immer wieder mache ich den Fehler und denkt nicht an den Wind. Egal, beim Umherlaufen, Natur entdecken und Meerluft einatmen vergaß man die kalten Ohren.
Osterspaziergang_2020_Nienhagen17 Weiterlesen

12 von 12 im März

Heute habe ich es endlich mal geschafft am 12. des Monats den Tag in 12 Bildern zu dokumentiern. Das gelang mir nur mit einer Erinnerung im Kalender, soweit ist es schon. Es war ein ziemlich bewegter Tag. Sturmgebrus, Corona und Action im Büro. Der allgemeine Wahnsinn eben, aber auch schöne Momente, die den Tag insgesamt zu einem guten Tag gemacht haben.

12von12_März01 Weiterlesen

Gespensterwald Nienhagen

Die Zeit zwischen den Jahren ist bei uns immer geprägt durch Müßiggang, Ruhe und Besinnlichkeit. Draußen verpasst man meistens nichts, man hat keine großen Pläne und es ist einfach schön, sich durch den Tag treiben zu lassen. Herrlich, nach einem späten gemütlichen Frühstück zu überlegen, was man denn so anstellen könnte, um dann doch noch kurz auf die Couch abzurollen. Da wird schon ein Brunch mit Freunden um 10:00 Uhr zu einer logistischen Herausforderung, weil man ja früher aufstehen muss. Der Brunch entpuppt sich dann aber auch zu einer tagesfüllenden Veranstaltung, weil es so entspannt und lustig zugeht und weitere Pläne hat man ja sowieso nicht für den Tag. Ja, in dieser Zeit laufen die Uhren ein wenig anders. Es ist so eine besondere Stimmung und zu keiner anderen Zeit ist man so bei sich wie zwischen den Feiertagen. Einfach, weil man die Ruhe genießt und der Alltag außen vor bleibt.
Gespensterwald-Ostsee03 Weiterlesen

Mein Leipzig lob ich mir…

… hat schon der 16-jährige Goethe gesagt, als er 1765 nach Leipzig kam. Er hatte noch nie eine solche lebendige und ansehnliche Stadt erlebt, heißt es. Ganz sicher hat sich seit dieser Zeit so einiges verändert, aber ich kann Goethe nur zustimmen. Leipzig hat mir / uns auf Anhieb gefallen und nach der ersten Begehung der Innenstadt stolperten wir in Auberbachs Keller und genossen im Café ein köstliches Stück Kuchen und Kaffee. Diese Lokalität ist durch eine Szene des Fausts sehr berühmt geworden. Mephisto will Faust im Auerbachs Keller die Freuden des einfachen Volkes vorführen: Trinken, Singen, Lachen. Damit sind wir schon mitten im Leipziger Getümmel, aber lasst mich vor anfangen.

Weiterlesen

Stoffkauf in Montmartre

Paris als Modehauptstadt ist für jeden Fashionista ein Highlight bezüglich Boutiquen, Kaufhäuser und Co. Paris ist aber auch ein absolutes Eldorado für Stoffkäufer. Besonders Montmartre am Fuße der Sacre Coer ist da DER Anlaufpunkt für Nähbegeisterte. Da ist wirklich ein Stoffladen neben dem anderen und die Auswahl ist gigantisch. Das Teenagermädchen und ich hatten während unseres Sommerurlaubs einen Vormittag Zeit zum Stöbern und das haben wir reichlich getan. Zuerst lenkten wir unsere Schritte in einen kleine Laden mit Namen Les Tissues Laik.
Stoffkauf_in_Montmatre_Paris05 Weiterlesen

Paris – mon amour

Nun ist unser Urlaub schon über zwei Monate her und ich bin immer noch begeistert von dieser tollen Stadt. Ja, es war heiß und ja, es war voll. Trotzdem hat der Zauber dieser Stadt mich mit Charme, Lebenslust und Entspanntheit gefangen genommen. Gern nehme ich dich mit auf eine Reise in die Stadt der Liebe und hoffe, dass ich meine Begeisterung für die französische Hauptstadt mit dir teilen kann. Ich zeige dir, was wir als typische Touristen in Paris erlebt haben, was sich bewährt hat und was man getrost sein lassen kann.
4_Paris_Montmatre03 Weiterlesen

Leg doch mal das Handy weg

Wir sind wieder da von unserem jährlichen Pfingsausflug im Ostseecamp Meschendorf. In den vergangenen Jahren berichtete ich bereits hier und hier und hier darüber. Gemeinsam grillen, lange am Strand spaziergehen, Freundschaften pflegen und einfach mal Zeit und Muse haben. Wir genossen diese Tage mit Sonne, Wind und vielen Gesprächen und gehen gestärkt in den Alltag zurück. Unsere Teenager waren für 3 Tage frei und Erziehung in jeglicher Form wurde auf zu Hause verschoben. Sie durfen zusammen mit ihren Freunden die Eiskasse plündern, zum Basketplatz, wann sie wollten und keiner bestimmte, wann sie ins Bett gehen sollten. Es war herrlich auch wenn die Meinungen zum Erholungseffekt des Wochenendes dazu auseinander gingen. Ich: „Ich habe mich lange nicht mehr so erholt.“ Das Teenagermädchen: „Ich war lange nicht mehr so kaputt.“
Rerik-Meschendorf2019_03 Weiterlesen

15 Blogs und Webseiten zum Thema Nachhaltigkeit

—- Werbung Werbung Werbung—-

Schon ist wieder ein Monat um und der Mai macht ja angeblich alles neu. Hoffentlich ein bisschen plastikfreier, nachhaltiger und müllfreier. Zur Nachhaltigkeitsparty Öko?-Logisch! möchte ich euch diesen Monat ein paar Blogs und Webseiten vorstellen, die das Thema von verschiedenen Seiten aus beleuchten. Vielleicht kann ich euch inspirieren, die eine oder andere Seite zu besuchen und Anregungen zum Nachmachen zu bekommen. Manchmal ist es doch ganz einfach etwas für die Umwelt zu tun oder gar nicht so schwer wie man erst dachte. Eventuell überlegst du schon länger Kosmetik selber zu machen und weißt nicht genau wie, eventuell willst du mehr vegan leben, weniger Plastik verwenden oder deine alte Jeans wiederverwerten. Es gibt wirklich so viele Seiten, die sich mit dem Thema beschäftigen. Da kann man schon mal ein wenig überfordert sein. Hier meine kleine persönliche Auswahl, die gar keinen Anspruch auf Vollständigkeit ist oder gar als Hitliste zu betrachten ist.
Nachaltigkeitsparty01 Weiterlesen