Der Apfelmus, aber das Chutney

Also in Mecklenburg heißt das „der Apfelmus“ oder besser noch „der Appelmus“. Sogar der Duden erlaubt uns das. Da steht drin, ich zitiere „das, landschaftlich auch: der Apfelmus“. Tja, und mit landschaftlich sind wir gemeint. In meiner Familie sagt jedenfalls jeder „der“. Irgendwann ist mir das aufgefallen, dass das doch eigentlich „das Apfelmus“ heißen müsste, aber man spricht wie man es gelernt hat. Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm.
IMG_1609
Weiterlesen

Unter’m Hollerbusch

Für diesen Beitrag kam mir ein Lied in den Sinn. Irgendetwas mit „Unter’m Hollerbusch.“ Kurz gegoogelt und da war es:

„Ringel, Ringel, Reihe,
sind der Kinder dreie,
sitzen unterm Hollerbusch,
machen alle: Husch, husch, husch!“

Ja, das war es, was ich kannte! Schöne Erinnerungen sind damit verbunden. Kennt Ihr es auch? Holler oder wie wir eher sagen Holunder kann vielseitig verwendet werden. Egal ob die Blüten oder die Früchte, es ist immer Saison für diesen fantastischen Busch. Während ich als Kind bei Erkältung oft den aromatischen Saft der Holunderbeere zu trinken bekam, genieße ich jetzt oft den Sirup der Blüte in prickelnden Getränken. In Mineralwasser ist es ein erfrischender Durstlöscher und im Sekt schmeckt es einfach super lecker.
IMG_0117
Weiterlesen