Wenn jemand Geburtstag hat, …

… gibt es natürlich Geschenke. Wenn die Kusine, mit der man sich schon als Kind die Strumpfhosen beim Toben kaputt gerissen hat, auch noch einen runden Geburtstag feiert, dann erst recht. Wenn das Geldgeschenk mit ein wenig Humor verpackt werden soll, bekommst du hier eine Idee dazu. Wenn sich hier jemand wundert, dass das Wörtchen „Wenn“ in diesem Beitrag so oft vorkommt, dann empfehle ich einfach weiterzulesen. Denn jetzt kommt die Erklärung dazu, wenn du magst :-).
img_4177
Weiterlesen

Advertisements

Aged to perfection

Ein Freund wurde 60. Kaum zu glauben, da er von seiner Art her sehr viel jünger auf mich wirkt. Er hatte zu einer großen Party mit Familie und vielen alten und neuen Freunden geladen. Er wünschte sich nichts weiter, höchstens einen kleinen Beitrag zur Party. Ich fand das Motto „Aged to perfection“ in diesem Fall geradezu genial und finde das neben diesem Freund auch Jeans mit der Zeit immer besser werden, gerade trotz Löcher und abgeschrabbelter Knie. Ich nähte auf weißem Filz den Schriftzug und diesen wiederum auf die Kniepartie einer ausgedienten Jeans meines Sohnes. Wichtig war das Loch! Das sollte unbedingt zur Geltung kommen 🙂 . Mit Zickzackschere ausgeschnitten und als Etikett auf die Flasche geklebt, war die  Flasche fertig zum Befüllen. Die Scheine haben wir direkt auf der Party auch mit Band umwickelt und in die Flasche gegeben. So kamen die Geldscheine auch ohne große Fummelei wieder raus.IMG_1979IMG_1978

Noch ein Kärtchen im passenden Jeans-Look dazu. Den Druck habe ich hier gefunden (http://www.partypail.com/vintage-dude-dessert-plate-60.html). Und dann ab auf die Party, das Tanzbein schwingen.

IMG_1980

Ein Schiff wird kommen. . .

…wer kennt ihn nicht, diesen alten griechischen Schlager. Obwohl, viele von euch sind bestimmt noch viel zu jung dafür :-). Im Büro, wo ich viel mit Schiffsverladungen zu tun habe, und mit einem sehr humorvollen Kollegen zusammen arbeite, wird dieses Lied jedenfalls öfters gesungen, besonders dann, wenn wieder keiner weiß, wann denn das Schiff wirklich kommen wird.

Das aber nur am Rande. Eigentlich möchte ich zur Überschrift passend mein letztes Bastelprojekt vorstellen. Wir waren zu einem 40. Geburtstag eingeladen und der Gutschein, den wir verschenkten, hat mit Warnemünde, einem schönen Hotel dort und natürlich mit dem Meer zu tun. Dazu passend wollte ich etwas im maritimen Stil gestalten. In der letzten „Landlust“ hatte ich gesehen, wie aus einer Astgabel und einem gebogenen Stück Holz ein Segelboot gebaut wurde. Mit meinen letzten Funden vom Strand, Sisalgarn und Häkelnadel habe ich eine Abwandlung dieses Bootes gebastelt.

Ich habe zwei von Salzwasser und Sonne verblichene Aststücke verschrauben lassen. Ja, da muss immer mein lieber Mann ran, das kann er einfach besser :-). Nach einer aus Papier ausgeschnittenen Schablone häkelte ich das Segel mit Stäbchen und Luftmaschen, dass sich nach oben hin verjüngt. Dabei habe ich immer in jeder 2. Reihe eine Masche rechts und links übersprungen, das passte in diesem Fall. Das Segel habe ich dann an meine Astgabel geknüpft und ein Stückchen Strandgut in Bootsform mit dem gleichen Sisalgarn unten rangeknotet, 3 Holzperlen aufgefädelt und verknüpft, Schlaufe oben und fertig ist das Bötchen zum Aufhängen.

IMG_2810 IMG_2817

Mit einem maritimen Anhänger, Gutschein und Prospekt von dem Hotel war das Geschenk dann fertig!IMG_2829 IMG_2830 IMG_2831

Mit 40 hat man sich schon einen Orden verdient

Wir waren zu einem 40. Geburtstag eingeladen und da die Frau des Geburtstagskindes eine tolle Idee verwirklichen wollte, wurde ein Geldgeschenk gewünscht. Na klar, da machen wir mit! Selbstverständlich sollte das nicht im schnöden Umschlag überreicht werden. Warum nicht einen Orden für bereits Geleistetes, dazu einen ganz besonderen Wein. Na ja, bei dem selbstgemachten Ettikett habe ich ein bisschen geschwindelt. Nur der Beschenkte ist Jahrgang 1974.

P1020871 P1020872 P1020873 P1020875 P1020876 P1020879