WGWK2019 – eine Bohohäkeltasche

Wieder ist ein Jahr vorbei und die Weihnachtsgeschenkewanderkiste ist dieses Mal mit 8 Mitorganisatorinnen auf die Reise gegangen. Ich bin schon seit 4 Jahren Fan von Tante Janas Idee und bewundere sie für den Fleiß, mit dem sie die WGWK durchführt. Ich mag besonders die diesjährige Ausgabe mit einem ganzen WGWK-Team; so ist die Auswahl noch reichhaltiger und es lastet nicht die gesamte Arbeit auf Tante Janas Schultern.
Häkeltasche04 Weiterlesen

Wimpelketten für’s Kinderzimmer

Valentina und Mathilda haben schon Kissen von mir bekommen. Jetzt wollte die Mama der beiden Mädchen die Kinderzimmer mit Wimpelketten dekorieren. Warum nicht? Ich mag Wimpelketten aus Stoff und habe schon die eine oder andere genäht. Dieses Mal sollten es nicht die typischen Dreiecke sein, sondern die konkaven Wimpel mit 2 Ecken unten. Natürlich sollten die Wimpelketten personalisiert sein. Challenge accepted!
Wimpelketten_genäht12 Weiterlesen

Stoffkauf in Montmartre

Paris als Modehauptstadt ist für jeden Fashionista ein Highlight bezüglich Boutiquen, Kaufhäuser und Co. Paris ist aber auch ein absolutes Eldorado für Stoffkäufer. Besonders Montmartre am Fuße der Sacre Coer ist da DER Anlaufpunkt für Nähbegeisterte. Da ist wirklich ein Stoffladen neben dem anderen und die Auswahl ist gigantisch. Das Teenagermädchen und ich hatten während unseres Sommerurlaubs einen Vormittag Zeit zum Stöbern und das haben wir reichlich getan. Zuerst lenkten wir unsere Schritte in einen kleine Laden mit Namen Les Tissues Laik.
Stoffkauf_in_Montmatre_Paris05 Weiterlesen

Öko?-Logisch! – Es ist Pilzsaison

Das Leben 1.0 hat mich derzeit voll im Griff und so startet die neue Runde der Linkparty Öko?-Logisch! etwas verspätet. Ihr habt wieder den Monat über Zeit eure Ideen zum Thema Nachhaltigkeit hier zu verlinken. Wer noch einmal wissen möchte, welcher Blogbeitrag hier her passt, klicke sich bitte hier entlang.

Es ist wieder Herbstzeit. Wer hier schon des Öfteren vorbei geschaut hat, weiß, dass ich diese Jahreszeit sehr gern mag. Auch wenn ich ein Sommerkind bin, begeistert mich immer wieder aufs Neue das milde Herbstlicht, die Nebelschwaden in den Senken und die reiche Fülle an saisonalen Früchten. Herbstzeit ist auch Pilzzeit. Leider bin ich beim Pilzesammeln völlig unbegabt. Ich glaube die Biester ducken sich unters Herbstlaub, wenn ich versuche sie zu finden. Ich konzentriere mich dann doch lieber auf’s Essen selbiger und auf das Basteln von ganz besonderen Exemplaren. Gerade letzte Woche holte ich meine aus Kleidung genähten Upcycling-Objekte vom Boden und erinnerte mich daran, dass das vor 5 Jahren mein erster Blogbeitrag war. Ich freute mich, dass ich sie immer noch gern wieder aufstelle und dass ich schon in den Anfängen meiner Bloggerzeit über das Wiederverwerten von Materialien geschrieben habe.
Upcycling_genäht_Pilz02 Weiterlesen

Babykissen mit Elefant und Babykarte

In letzter Zeit habe ich doch das eine oder andere Babygeschenk genäht, gestrickt, gehäkelt und auch gebastelt. Ich bin ja eher so ein Allrounder und sag gern: „Ich kann alles ein bisschen, aber nichts richtig.“ Dieser Beitrag zeigt mal wieder, dass ich mich gern auf verschiedensten Gebieten tummle. Mir macht die Abwechslung bei Handarbeit einfach Spaß. Ich nähe wirklich gern, aber ich sitze auch gern im Garten oder auf der Couch und habe eine Strick- oder Häkelnadel in der Hand. Bewaffnet mit meiner Heißklebepistole ist nichts vor mir sicher und ich klebe unter anderem auch gern kleine gestrickte Accessoires auf Karten.

Weiterlesen

Öko?-Logisch! -Schiffchen aus feinem Zwirn

Erster Sonntag im Monat. Heißt, neue Runde von Öko?-Logisch! Heute mal wieder ein Upcycling. Ich finde, man hat so viele Möglichkeiten, alte und kaputte Stoffe wieder zu verwerten, damit könnte man einen ganzen Blog allein füllen. Macht übrigens The renegade seamstress. Schau mal rein, ist voller toller Ideen. An alten und kaputten Sachen mangelt es bei uns nicht. Der Liebste bietet da unter anderem reichlich Material zur Wiederverwertung. Hemden, Jeans, selbst feine Anzughosen haben manchmal eine Halbwertzeit, die jedes Herrenfachgeschäft verzückt. Falls zum Beispiel jemand denkt, Motten sind ausgestorben, den kann ich eines Besseren belehren. Die machen sich mit Leidenschaft über seinen Kleiderschrank her. Lavendelherzchen oder Mottenpapier werden da gekonnt umgangen.

Kleine Story am Rande dazu. Das Teenagermädchen hatte Jugendweihe und wir waren am Vortag im Vorbereitungsstress. Die Powerpoint mit Kinderbildern hatte ich am Abend zuvor zerschossen, das Auto war überladen mit den Getränken, die zum Partyort gefahren werden mussten und der Liebste wühlte vor dem Frühstück seinen Anzug aus dem Schrank. Also beste Voraussetzungen für einen entspannten Tag vor dem großen Event. Eine Stimme aus der oberen Etage: „Der Anzug hat Löcher.“ Ich: „Wat für Löcher?“ Stimme: „Löcher!“ Ich ging nach oben und die Situation war ziemlich klar: „Die Motten hatten dein Jacket zum Zweitfrühstück.“ Panik in den Augen: „Wann soll ich denn jetzt noch einen Anzug kaufen. Das schaff ich nicht, ich zieh den einfach noch einmal an.“ Ich sagte gar nichts, weil in manchen Situationen muss man einfach mal die Klappe halten. Es galt jegliche Eskalation zu vermeiden. Wir aßen schweigend Frühstück, jeder kaute an seinem Brot, kein Wort. Ich dann irgendwann ganz vorsichtig: „Also ich würde noch losfahren und einen Anzug kaufen.“ Grummeliges Brummen: „Mal sehen, ob ich das  noch schaffe. Erst Powerpoint, dann Getränke wegfahren und wenn dann noch Zeit ist, …!“ Läuft doch, dachte ich so bei mir. Kenn doch meinen Liebsten, der zieht doch nicht mit einem zerfledderten Anzug zur Jugendweihe seines Töcherchens. Powerpoint wurde gerichtet, Getränke weggefahren und ein Stündchen Zeit tat sich auf für den Anzugkauf: „Nimm einen schicken dunkelblauen Anzug!“ rief ich ihm noch hinterher. Der Liebste parkte direkt vor dem Herrenausstatter, stürzte rein, stürzte raus und hatte den schönsten Anzug on earth. Wir waren wieder auf Spur und hatten eine tolle Veranstaltung. So viel zum Thema Motten. Wie dem auch sei, ich habe genug Stoff zum Venähen und habe unter anderem seine Hemden schon in Bienenwachstücher verwandelt, die wir übrigens täglich im Gebrauch haben.

Unglücklicherweise hatte genau diese Anzughose, die vor 4 Jahren im Sturzflug gekauft wurde wieder Löcher. So ganz genau wissen wir nicht, ob wieder Motten sich daran gütlich getan haben oder ob ein Nagelbrett in Oberschenkelhöhe der Hose den Garaus gemacht hat. Jedenfalls habe ich jetzt feinsten dunkelblauen Zwirn vernäht und die Anleitung von Lange Hand kam mir dafür genau recht. Als ich nämlich bei Franziska auf Insta diese tollen Schiffchen entdeckt habe, wusste ich: Die muss ich auch probieren. Anleitung bei Makerist gekauft und heute habe ich es dann in gemütlicher Sonntagslaune gefrickelt. Die Anleitung war wirklich gut, aber ein bisschen fumelig war es dann doch. Egal, das Ergebnis zählt und das finde ich richtig gut.
Schiffchen_genäht_upcycling11 Weiterlesen

Ich Clutch Beifall – Abi 2019

Es ist soweit, das Teenagermädchen hat ihr Abizeugnis in der Tasche. 12 Jahre Schule sind für sie vorbei. War nicht gerade Einschulung in der stickigen, völlig überfüllten Aula, wo ich schon beim ersten Lied der Zweitklässler einen Kloß im Hals hatte? Wo ich den schreienden Bruder, der bei seiner großen Schwester sitzen wollte, im Zaum halten musste. Wo ich wie alle anderen Eltern in den blauen Himmel geschaut habe, weil die frisch Eingeschulten Luftballons steigen lassen haben. War es nicht erst gestern, wo ich völlig überwältigt war von der Flut an Glückwünschen und Geschenken zur Einschulung. Wo wir bis Mitternacht auf der Terrasse getanzt haben, weil das Schulkind genauso eine Party haben wollte. Ist doch wirklich noch nicht lange her, wo ich sie das erste Mal in den Schulbus gesetzt habe und mit dem Auto hinterher gefahren bin, ob sie auch gut angekommen ist. Wo ich mir extra den Tag frei genommen habe, um sie wieder vom Hort abzuholen und sie mir entgegen rief: „Mama, ich will aber mit dem Schulbus zurückfahren!“ Wo ich halb beleidigt, aber auch stolz auf mein selbständiges Mädchen das Schulgelände ohne Kind wieder verließ. Ist es wirklich schon so lange her, dass ich sie fragte: „Na, wie war dein Diktat, denkst du, dass du alles richtig hast?“ und sie mit kindlichem Selbstbewusstsein sagte: „Das denke ich nicht nur, das weiß ich.“
Pink-Blau-Abendgarderobe-Clutch-selbstgenäht10 Weiterlesen

Eine festliche Suzinka

Es ist wieder Kleiderzeit. Das Wetter ist herrlich und so manch festlicher Anlass im Hause der Melissengeister zwang zu einer Kleiderschrank-Revue. Natürlich hatte Frau Undiversell kein passendes Kleid zur Jugendweihe des Juniors und  so wurde das Pedal der Nähmaschine zum Glühen gebracht. Ich stöbere ja zu gern auf Insta nach Nähideen und die Suzinka von lillestoff fiel mir schon des Öfteren positiv auf. Ich habe in meinem Kleiderschrank eine ähnliche gekaufte Variante und gerade diese Raffung an der Taille hat mir gut gefallen. Also habe ich das Schnittmuster erworben und passenden Stoff gekauft. Den hat Stoff und Stil für mich bereit gehalten und so wanderte er flugs in den Warenkorb. Leider scheint er schon ausverkauft zu sein. Ich konnte ihn unter den Jerseys nicht mehr finden. Es ist ein fließender, leicht glänzender Stoff, der sich mit dem faltenreichen Kleid hervorragend kombinieren lässt. Seht selbst:
Zuzinka_Kleid_Blümchen_genäht01
Zuzinka_Kleid_Blümchen_genäht03 Weiterlesen

Turnbeutel mit gehäkelten Kordeln

Jetzt mal Hände hoch! Wer von euch war ein Turnbeutelvergesser? Also ich bekenne mich schuldig, allerdings war ich mit Hausschlüsseln noch fahrlässiger. Damit habe ich wohl unserer ganzes Wohngebiet versorgt. Aber das ist lange her und wenn ich damals schon so einen schönen Turnbeutel gehabt hätte, wäre dieser samt Schlüssel bestimmt nicht so oft irgendwo liegen geblieben. Ich mag ja diese seit einiger Zeit in Mode gekommenen Turnbeutel, die ganz einfach mit den Kordeln verschlossen werden und lässig auf dem Rücken hängen. Sie lassen designmäßig viel Spielraum und sind easy-peasy zusammengenäht. Sie eignen sich hervorragend als Geschenk für Kinder und Erwachsene, ob verspielt oder schlicht, hier findet jeder seinen Liebling. Ich zeige euch heute eine Mädchenvariante mit kleinen süßen Vogelkäfigen, deren Besonderheit die selbst hergestellten Kordeln sind.
Turnbeutel-gehäkelte-Kordel05 Weiterlesen