Pancakes mit Joghurt und Obstsalat

Na, wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon euren Tannenbaum rausgeschmissen und die Weihnachtsdeko in Kisten verpackt? Bei mir ist das jedes Jahr unterschiedlich. Es gibt Jahre, da fliegt der Tannenbaum schon vor Silvester raus oder spätestens am 2. Januar und es gibt Jahre, da darf er gern bis nach dem 6. Januar stehen bleiben. Das ist abhängig vom Zustand des Baumes, der Anzahl der Silvestergäste und auch ganz stark von meiner Stimmung. Dieses Jahr mag ich meinen Baum noch sehr und er darf lange stehen bleiben. Im Laufe dieser Woche werde ich ihn aber abrüsten und alles Weihnachtliche auf dem Boden verschwinden lassen. Es wird Zeit für etwas mehr Sterilität, weniger Deko-Chichi und Frühblüher, am besten im zarten Januarweiß. Jetzt, wo wir gefühlt die ersten sonnigen Tage seit Oktober haben, nach all dem Sturmgebrus, Wintergrau und Nieselpiesel war der gestrige Sonntag mit Sonne satt und blauem Himmel Balsam für die geschundene norddeutsche Seele. Es waren gefühlt alle Menschen auf den Beinen, ob zu Fuß, im Joggeroutfit oder auf dem Fahrrad. Es hatte was von Osterspaziergang. Auch wir konnten der gleißenden Wintersonne nicht widerstehen und sind bei strahlend blauem Himmel spazieren gegangen. Zeit also, Weihnachten und den Jahreswechsel hinter sich zu lassen und den Winter zu genießen.

Weiterlesen

Finnische Pfannkuchen

Kurz vor Ostern gibt es hier noch ein Eierrezept. Der eine oder andere braucht vielleicht noch ein paar ausgeblasene Eier und Eierkuchen gehen doch immer, jedenfalls bei uns. Das Raffinierte an diesem Rezept ist die Zubereitung. Die ist ganz darauf abgestimmt, die Küche nicht in ein fettiges Schlachtfeld zu verwandeln und stundenlanges Brutzeln der Pfannkuchen fällt auch flach. Der Clou an diesem Rezept ist: die Pfannkuchen werden auf dem Blech im Backofen zubereitet. Eine liebe Kollegin berichtete uns von dieser Methode und sofort wollten wir alle das Rezept haben. Et voilà, das teile ich ich gern mit euch.
IMG_8163 Weiterlesen

Pancakes mit Hefe

In der neuen Landhaus von Wohnen und Garten war ein Rezept drin, dass ich sofort ausprobieren musste. Sofort hieß: Zeitschrift unterwegs im Auto gelesen, spontan an Supermarkt rangefahren, Hefe gekauft und zu Hause gebacken. So hundertprozentig habe ich mich nicht ans Rezept gehalten, aber die Mengenverhältnisse stimmen.

Wohnen+&+Garten+Landhaus

Zutaten: 150 g Mehl (Dinkelmehl war in meiner Variante, Buchweizen im Originalrezept), 10 g Hefe, 150 g Milch oder Buttermilch, 2 Eier, 1 TL Honig oder brauner Zucker, Prise Salz, Butter oder Öl zum Backen. Ich nehme immer „gute Butter“.

Hefe in Honig oder Zucker aufgelöst. Die Milch oder Buttermilch lauwarm erhitzt, dazu die Eier und verrühren. Dann Hefe-Zucker-Gemisch dazu, mit Mehl und Salz zu einem glatten Teig verrühren. Er hat eine cremig-flüssige Konsistenz. Dann bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde quellen lassen. Perfektes Timing für ein kleines Mittagsnickerchen. Anschließend in Öl oder Butter bei niedriger Temperatur ausbacken. Dazu gab es Ahornsirup und Eis.

Ich habe nur einen Fehler gemacht: Das Rezept muss man verdoppeln, es war gestern gleich alles alle! Deshalb gab es heute mit der restlichen Hefe gleich noch einmal diese leckeren Pancakes in doppelter Menge! Sogar mit roter Grütze von „glücklichen“ Johannesbeeren, eingefroren aus dem Sommer von einem lieben Freund!

P1030716  P1030719 P1030718