Buchstaben und Blüten – ein österliches DIY

Als Sara zum Gastbloggen aufrief, hatte ich schon eine österliche Idee im Kopf und habe mich sehr gefreut, dass ich den dazu passenden Termin bekommen habe. Bei Sara findet ihr DIY’s, Zeichnungen, Gemälde, Tipps und Kniffe zum kreativen Werkeln. Ihre Kampagne MEHR SCHWARZ SEHEN gefällt mir ausgesprochen gut, obwohl ich doch mehr für die farbigen Dinge im Leben zu haben bin. Ein Beispiel dafür sind diese entzückenden Stiefmütterchen. Ich bewundere ihre Zeichenkünste sehr. Schaut euch auch unbedingt ihr Bullet Journal an. Ihren Beitrag zum Thema Heimatliebe dürft ihr auch nicht verpassen. Der ist sogar für untalentierte Zeichner wie mich möglich. Heute nun wurde mein Gast-Beitrag bei ihr veröffentlicht und zwar genau hier:  SG Kunst Blog. Da ich gerade Deko in Schwarz-Weiß mag, passt das ganz gut zu Saras Blog, allerdings muss bei mir ein wenig frühlingshaftes Rosa dabei sein.

Beitragsbild
Weiterlesen

#5minutencollage

Über die unermüdliche Antetanni, die ihre Netzentdeckungen gern mit uns teilt, bin ich zu Rösi‘ Linkparty #5minutencollage gekommen.

Rösi erklärt das ganz wunderbar wie folgt: „Dabei geht es darum, 5 Minuten durchs Daheim zu streifen und alle möglichen kleineren Gegenstände passend zu einer Farbe zusammen zu suchen und zu einer „3D“-Collage zu legen. Ein Sammelsurium an Formen, Geschichten, vielleicht auch Inspirationen. Da findet sich etwas aus dem Kinderzimmer neben einer Wäscheklammer aus dem Keller und einer Blüte aus dem Garten oder… Das Ganze fotografierst du senkrecht von oben.“ (Zitat: http://roesis.blogspot.co.at/p/5-minuten-collage.html)

Wußtest du es schon? Ich liebe Collagen. In Zeitschriften kann ich mir stundenlang Seiten anschauen, wo Gegenstände zu einer Farbe abgebildet sind. Da lese ich mir auch die Beschreibung einer knallgelben Küchenmaschine bis zu Ende durch. Hier habe ich die Möglichkeit, jeden Monat selber eine Collage zu gestalten. Der Januar startet zwar etwas farbbefreit, aber stylisch. Farblos will mir hier nicht so recht über die Lippen Tastatur gehen. Es geht darum, die Farbübergänge von schwarz zu weiß darzustellen. Na, da findet sich doch so manch feiner Gegenstand in den unendlichen Weiten meines Zuhauses. Hier mein Sammelsurium von schwarz zu weiß:
img_4541

Weiterlesen