Babymützchen und -schühchen – noch ein Doppelpack Glück

— Werbung wegen Markennennung —

Saßen wir nicht gerade bei Freunden und schauten uns ein frisch geschlüpftes Baby an, erfuhren wir ausgerechnet da über die Ankunft weiterer Babys. Ein Doppelpack Glück war gerade bei lieben Freunden zur Welt gekommen. Nachdem ich beim letzten Mal für die Zwillinge eines Kollegen Chucks  gehäkelt habe, klapperten dieses Mal die Stricknadeln für Mützchen und Schühchen. Die beiden Neuankömmlinge heißen Hedwig und Karl Konrad. Was liegt da näher als die Zwillinge in ein wenig Retrolook zu hüllen. Ich finde die beiden Namen ja Klasse! Da sieht man mal wieder, dass alles wieder kommt, ob in der Mode oder in der Namenswahl.
Baby-Mützchen-und-schühchen-gestrickt01 Weiterlesen

Glück im Doppelpack – Karte und Schühchen für Zwillinge

—Werbung wegen Marken- und Blognennung—

Ein netter Kollege hat ein Zwillingspärchen bekommen und so ein Babyboom ist schon etwas ganz besonderes. Ich wurde gefragt, ob ich nicht eine Karte dazu gestalten kann. Jawohl, kann ich und will ich auch sehr gern machen! Ich habe ja schon öfters Babykarten mit kleinen Pullovern oder Kleidchen gebastelt. Bei Zwillingen wird das ganz schön eng auf der Karte und ich hatte die Idee, kleine Pudelmützen zu stricken. Die habe ich so auf der Karte befestigt, dass sie ohne Beschädigung abgeschnitten werden können. Dann können sie noch einer Barbie oder kleinen Puppe aufgesetzt werden oder zu Weihnachten an den Tannenbaum gehängt werden. Ich denke, da findet sich schon eine Bestimmung.
Babykarte-Babyschuhe-gehäkelt01 Weiterlesen

Perlmuster – Dreieckstuch mit Quasten

Ach, ich bin ganz schön gut. Das muss jetzt einfach mal gesagt werden. Wieder habe ich ein UFO beendet und kann jetzt von mir behaupten, dass ich fast UFO-frei bin. Ein Kleid muss ich noch zu Ende nähen und dann liegt nichts mehr rum, keine Altlasten. Man, was für ein gutes Gefühl! Perfekt für das Frühjahr, wo man sich ja vom Winter und dessen Schwermütigkeit befreien sollte. Wenn frau dann noch mit dem Ergebnis mega zufrieden ist, dann gibt es nichts zu deuteln, dann muss es auf den Blog. Et voilá! Hier kommt mein blaues Dreieckstuch im Perlmuster mit Quasten:
Dreieckstuch_gestrickt09 Weiterlesen

Ein kuscheliger Criss-Cross-Loop

Wintereinbruch in Mecklenburg-Vorpommern. Schneeglöckchen und Winterlinge lugten schon aus der Erde. Aber russische Kaltluft hat sich auf den Weg zu uns gemacht. Das Ergebnis sind Schnee, Eis und Kälte. Schade, hatte eigentlich schon eher Lust auf Frühling. Die Sonne schien doch in letzter Zeit schon so schön und länger hell war es auch schon. Aber was soll’s? Jammern hilft uns ja nicht. Glücklicherweise habe ich gerade rechtzeitig ein UFO (unvollendetes Objekt) beendet, dass ich jetzt noch richtig schön tragen kann. Wie heißt es in einem argentinischen Sprichwort so schön? Es gibt nichts Schlechtes, das nicht auch sein Gutes mit sich bringt. Also trage ich meinen neuen Criss-Cross-Loop gleich nach dem Vernähen der letzten Fäden und genieße das kuschelige Tragegefühl. So kann mir der Winter doch nichts anhaben!
Criss-Cross-Schal-gestrickt01 Weiterlesen

Kuschelkissen aus Filzwolle

Winter ist Kuschelzeit. Was gibt es Schöneres als sich auf die Couch zu schmeißen, der Kamin bollert vor sich hin, in der Hand die Häkelnadel und im Rücken ein gemütliches Kissen. Während der Weihnachtstage habe ich in einem einfachen Kraus-Rechtsmuster ein Modell gestrickt. Die Bambusnadel von dem Projekt „Ein Schal fürs Leben“ und ein paar Knäul Drops Eskimo in hellgrau waren genau richtig dafür.
img_3899 Weiterlesen

Mein Ponchoschal

Mein diesjähriges Winterprojekt sollte etwas aus der wunderbaren Baby Alpaca Silk von Drops sein. Ich hatte ein paar Knäule im Angebot gekauft und war so begeistert, dass etwas Größeres daraus entstehen sollte. Nur war ich so unschlüssig, ob ich einen XXL Schal oder ein Poncho daraus stricken sollte. Das ging fast einen Monat so, dass ich immer wieder darüber nachdachte, was es werden soll. Ich fand einfach nicht die ultimative Lösung. Poncho fand ich eigentlich richtig gut. Ist modern und mal etwas anderes, aber da das Töchterchen eines Tages mit ihrem Poncho im Flur stand und fluchte, dass sie darüber keine Jacke bekomme, tendierte ich wieder zum Schal. Aber Poncho ist auch so praktisch, gerade im Büro, wo man nur was um die Schulter haben möchte und den Hals ein bisschen frei braucht. Draußen dagegen kann es nicht dick und warm genug um den Hals sein. Der ständige, nordische Wind bläst hier gerade im Winter unerbittlich um die Ecke. Immer noch die Frage: Schal oder Poncho?
IMG_7059
Weiterlesen

Vollkommen unvollkommen

Heute mal ein kleines DIY, was eher zufällig entstanden ist. Ich hatte Lust, eine Kissenhülle aus Bändchengarn zu Häkeln. Hoooked hat da eine schöne Auswahl und die Farbe „mint“ mag ich zur Zeit besonders gern, also Stricknadeln rausgeholt und angefangen. Da mir das Stricken mit Bändchengarn auf die Arme geht, habe ich öfters Pause gemacht und immer nur 2-3 Reihen gestrickt. Leider setzte sich irgendwann ein Familienmitglied (keine Namen :-) ) auf die „Strickstöcker“ (so heißen die bei uns) und so wurde mein Projekt unfreiwillig unterbrochen.

Da aber das Mint der Strickarbeit so gut zu meinem neuen Übertopf passte, wurde improvisiert. Warum nicht die angefangene Kissenhülle zwischendurch als Dekoelement einsetzen? Wenn ich wieder umdekoriere und neue Strickstöcker habe, kann die Kissenhülle vollendet werden. Bis dahin bleibt sie vollkommen unvollkommen.

P1040074 P1040072 P1040071 P1040070 P1040069