Handy, Hefter, Handtasche*

*Beitrag enthält Werbung
Ein paar Mal habe ich euch schon meine Ergebnisse mit Textilgarn vorgestellt. Ich bin einfach von der Optik und Haptik der gehäkelten Objekte begeistert. Zudem kommt man bei Garnstärken von 120 m auf 850 g und Häkelhaken Nr. 10 – 12 schnell auf ein tolles Ergebnis. Taschen, Wohnaccessoires, ja sogar Sitzmöbel oder Teppiche kann man aus Textilgarn fertigen. Wenn du Fan von diesem tollen Material bist, stößt du unweigerlich auf Hoooked. Wenn du einmal da gelandet bist, hängst du am Haken! Ich bin sicher, dir geht es dann wie mir und du kannst dich nicht entscheiden, welche von den vielen schönen Farben du erwerben möchtest. Dann bestellst du – wie ich – all diese wunderbaren Nuancen und wenn du dann noch ein Zettelchen einer Mitarbeiterin mit der Bestätigung: „Schöne Farben!“ findest, freust du dich umso mehr über  Zpagetti & Co. Nur etwas schwierig, die riesigen Pakete am Liebsten vorbei zu schmuggeln. Da kannst du dann nicht behaupten: „Ach, nur ein bisschen Wolle!“
img_5335
Weiterlesen

Boho-Häkeltasche für die Weihnachtsgeschenkewanderkiste

Juchuh, ich bin dabei bei der Weihnachtsgeschenkewanderkiste von Tante Jana. Erst noch kurz unschlüssig, ob ich mir ein weiteres Weihnachtsprojekt an die Backe nageln sollte, freute ich mich dann doch riesig, dass ich mit dabei war. Dann überlegte ich mir, womit ich einer Teilnehmerin eine Freude machen könnte. Ach, ich bin dann doch immer ein bisschen verkrampft, weil es doch was Schööööönes sein soll. Tausend Ideen hüpfen dann in meinem Kopf herum und ich kann mich so schlecht entscheiden, sowieso eines meiner Grundprobleme. Ich muss dann immer wieder drüber nachdenken und noch einmal drüber nachdenken bis sich endlich eine Idee rauskristallisiert. Wenn dann der Plan steht, kann es losgehen. Dann bin ich auch wieder entspannt und kann voller Tatendrang zur Durchführung des Projektes übergehen.

weihnachtsgeschenke-wichteln

So stand dann fest, dass ich etwas mit Textilgarn machen wollte. Das ich davon begeistert bin, könnt ihr hier oder hier nachlesen. Was ich schon länger im Kopf hatte, war eine Tasche aus diesem Material und da sich die Materialvorräte bereits in meinem reichlich bestückten Fundus befanden, konnte ich auch gleich losstarten. Besonders gut gefallen haben mir diese Taschen im Boho – Stil und ich wusste auch genau, welche Farbkombi es werden sollte. Schwer ist die Anleitung für diese Tasche wirklich nicht, lediglich das Häkeln des Textilgarns geht ordentlich auf die Arme. Hier hilft es, wenn man vorher schon ein paar Liegestütze gemacht hat und ein paar Muckis dafür bereit hält. Der Rest ist auch für Häkelanfänger machbar.

Du brauchst:
Hoooked Zpagetti in schwarz, weiß, ockergold (Ich hatte ein Dreierset gekauft, das gibt es so leider nicht mehr bei Hoooked, da die Kollektionen schnell wechseln. Ich bin mir aber sicher, dass du ähnliche oder deine Lieblingsfarben bei Hoooked findest).
Häkelnadel Nr. 10
ein paar Holzgriffe
ein Stückchen Kunstleder, SnapPap, Leder
ein Magnetverschluß
ein paar kleine weiße Perlen

Anleitung:
Die Tasche wird hauptsächlich quer in Rippen gehäkelt und du kannst die Größe sehr leicht selbst bestimmen, indem du die Anzahl der Luftmaschen und Reihen variierst. Hier hast du alle Möglichkeiten. Bitte bedenke, dass Textilgarn ein recht großes Eigengewicht hat und du daher die Tasche nicht zu groß halten solltest.
Ich habe meine wie folgt gearbeitet: Einen längeren (ca. 60 cm) Anfangsfaden lassen, 28 Luftmaschen in Schwarz anschlagen, eine Luftmasche ist die Hebemasche und im Rippenmuster arbeiten. Dafür immer in das hintere Maschenglied einstechen und feste Maschen häkeln. Am Ende der Reihe eine Hebeluftmasche häkeln, wenden und wieder feste Maschen häkeln. Dabei wieder nur in das hintere Maschenglied einstechen. So entsteht das Rippenmuster. Nach 13 Reihen auf ockergold wechseln und 2 Reihen häkeln, dann auf weiß wechseln und im selben Muster 6 Reihen häkeln.
img_2781-1 Weiterlesen

Husch ins Körbchen

Tada, da bin ich schon wieder mit meinem 2. Projekt zum Thema Textilgarn. Da wo ein Windlicht oder ein Stiftebehälter steht, kann auch noch ein Körbchen oder auch Utensilo genannt daneben stehen. Wenn man Glück hat, ist es sogar die gleiche Farbkombination. Die Bodenfläche häkelt man wieder nach dem gleichen Prinzip wie die jede Kreisfläche. Magischer Ring, 6 feste Maschen und dann immer 6 Maschen pro Runde zunehmen. Manchmal passt das nicht so gut und die Fläche wölbt sich zu sehr. Dann einfach in einer Runde mehr zunehmen. Gerade bei dem dicken Textilgarn sieht man sehr schnell, ob man noch mehr zunehmen muss. Der Rand ist wie die Windlichter / Stiftebehälter gehäkelt. Hier geht es zur Erklärung. Jetzt schau dich einfach um:

IMG_0002 Weiterlesen

Textilgarn – eine andere Dimension

In letzter Zeit habe ich ein paar Versuche mit Textilgarn gestartet. Meine Güte, das sind  wirklich ganz andere Dimensionen als das Baumwollgarn, dass ich sonst verwende. Die zylindrischen Textilgarndoggen wiegen das 7- bis 9-fache und das mal eben auf den Schoß legen, ist schon kaum möglich. Unterwegs häkeln fällt da komplett aus, gerade wenn man 2-3 Farben braucht. Die Häkelnadel ist finger- bis daumendick. Meine ersten Häkelarbeiten waren noch mit Nr. 8. Jetzt bin ich schon bei Nr. 12 und die Nr. 15 liegt schon parat. Normales Baumwollgarn verhäkelt frau mit Stärke 3-4.

Eins muss man diesem Mammutgarn ja lassen, wenn man erst einmal angefangen hat, ist man ruckzuck fertig. Gerade kleinere Projekte machen sich da in ein bis zwei Stunden. Trotzdem finde ich nicht, dass Textilgarn für ganz blutige Anfänger geeignet ist. Hier braucht man zum einen viel Kraft in den Armen. Die sollte man sich erst einmal bei dünnerem Garn zu legen. Zum anderen verzeiht das dicke Garn keinen Fehler. Da kann man nicht mal schnell eine Masche dazu- oder wegschummeln. Das sieht man sofort. Daher hier ein kleines Projekt, dass durchaus machbar ist und wieder etwas für die Umwelt tut. Ich habe hier wieder einmal die allseits beliebten Schraubgläser genommen und umhäkelt. Ihr könnt sie als Stiftebehälter oder auch als Windlichter benutzen. Es scheint erstaunlich viel Licht durch die groben Maschen. Ausprobiert auf dem Campingplatz in Meschendorf und für gut befunden.
IMG_9224 Weiterlesen