Veganer Brownie-Erdbeerkuchen mit Sojasahne

Letztes Wochenende waren wir zu einer Jugendweihe eingeladen. Auf die Frage, ob wir noch etwas beisteuern könnten, wurde ein Kuchen gewünscht. Da die Hauptperson Veganerin ist, sollte der dementsprechend vegan sein. Eine kleine Herausforderung für mich als Nichtveganerin, die ich aber gern annahm. Wenn man des Öfteren einen Kuchen backt, sollte das doch machbar sein. Schnell war klar, dass ich etwas mit Erdbeeren machen wollte, die gerade Saison haben. Da ich schon ein bewährtes Rezept für Brownies hatte, war die Idee eines Brownie-Erdbeerkuchen naheliegend. Wie nun die Sojasahne ins Spiel kommt, erzähl ich später.
veganer-Brownie-Erdbeerkuchen15 Weiterlesen

Advertisements

Antipasti misti – Gemüse vom Blech

Ein herrlich sonniges Wochenende liegt hinter uns. Wer hat nicht den Grill rausgeholt und Balkon, Terrasse oder Park bei duftenden Köstlichkeiten in sein Outdoor-Wohnzimmer verwandelt. Wenn man bedenkt, dass wir vor 3 Wochen noch Schnee geschippt haben und jetzt mit Flipflops durchs grüne Gras laufen, ist das schon eine rasante Entwicklung auf dem Weg zum Sommer. Also meinetwegen kann es so weiter gehen. Ich bin dabei bei Sonne satt und blauem Himmel. Ab und zu ein Schauer für den Garten, der dieses Jahr noch immer brach liegt auf Grund der Kälte und folgenden Nässe. Aber jetzt geht es los. Diese Woche schaffen wir es bestimmt, die ersten Gemüsesorten einzusäen und zu pflanzen. Ein Glück sind wir nicht auf unseren Garten angewiesen und der örtliche Markt gibt genug Gemüse her für eines meiner Grillbeilage- Lieblingsrezepte – Antipasti misti. Ich weiß gar nicht, warum ich diesen Klassiker aus meiner Küche nicht schon längst gebloggt habe, aber ich denke zu Beginn der Grillsaison passt er genau richtig. Daher, heute ist sein Tag!
Antipasti-misti13 Weiterlesen

Chili sin Carne con Quinoa

Hola Chicas! Heute gibt es etwas Mexikanisches, was lecker und gesund ist. Hierbei wird der Klassiker Chili con Carne abgewandelt und statt dessen mit Quinoa zu einem köstlichen vegetarischen One Pot Gericht. Schnell gekocht ist es auch noch. Perfekt für die „gestresste“ Hausfrau, die zwei verfressene Teenager neben dem dagegen eher genügsamen Mann satt bekommen muss. Es wurde auch fast nicht gemosert, dass es schon wieder vegetarisches Essen gibt. Das es sogar vegan ist, sei hier nur am Rande erwähnt. Nein, mittlerweile wurde auch in unserer Familie erkannt, dass vegetarisch ganz lecker ist und das es nicht immer unbedingt Fleisch sein muss. Ich darf dieses Gericht auf jeden Fall noch einmal kochen und das ist hier schon fast der Ritterschlag für meine Kochkünste. Also für alle Veggie-Muffel: Das ist auch was für euch, versprochen!
Chili-sin-Carne-con-Quinoa03
Weiterlesen

Veganes Brokkoli-Kichererbsen-Curry mit Zuckerschoten und Kokosmilch

So langsam wird es Frühling, auch wenn uns zum Wochenende wieder Minusgrade versprochen wurden. Ehrlich, da hat doch jetzt keiner mehr Lust drauf. Wir wollen doch im Café schon mal einen Latte Macchiato trinken, notfalls auch mit der Fleecedecke auf den Knien. Wir wollen ein laues Lüftchen, dass mit unseren Haaren spielt und nicht die dicke Wollmütze auf dem Kopp. Ja, und wir wollen leichte Küche, um unseren Körper auf Sommer zu trimmen und keine fetten Winterbraten. Mit dem Brokkoli-Kichererbsen-Curry bekommt ihr ein ziemlich perfektes Rezept für die Frühlingszeit. Es ist leicht, lecker und wärmt als gut gewürzte Suppe bei noch kühlen Temperaturen richtig durch. Also wie wäre es damit am Wochenende? Und schnell gemacht ist es auch noch.
Brokkoli-Kichererbsen-Curry-vegan04 Weiterlesen

Rosenkohl-Möhren-Curry mit Granatapfelkernen – kein Familienrezept

Heute mal wieder ein Beitrag aus der „Ich probiere etwas Neues“ – Küche. Marlies vom Blog Homestead notes hatte ein Rezept veröffentlicht, dass mich gleich inspirierte – ein leckeres Rosenkohl-Curry. Am Wochenende in den Supermarkt gestapft und glückerweise gab es schon Rosenkohl. Hatte gedacht, es ist noch zu früh dafür, aber so konnte gleich die Idee verwirklicht werden. In ihrem Rezept hat Marlies Süßkartoffeln verwendet. Die blieben bei mir irgendwie im Supermarkt. Aber da die Möhren eh weg mussten, wurde aus Süßkartoffeln knackiges Wurzelgemüse. Es geht doch nichts über das Improvisieren beim Kochen.
Rosenkohl-Möhren-Curry01
Weiterlesen

Wenn jetzt Sommer wär

Dieser Song von Ingo Pohlmann läuft gerade im Radio und er passt perfekt zu diesem Beitrag. Willst du kurz mal in das Lied reinhören? Hier ist eine sehr schöne Liveversion wie ich finde. Ja, wenn jetzt Sommer wär, dann könnte man mit nackten Füßen durchs Gras laufen, würde sich die Sonne auf den käsigen Bauch scheinen lassen oder sich abends mit Freunden auf einen kühlen Sekt oder ein frisches Bier treffen. Sommer ist für mich pure Lebenslust. Gibt es was Schöneres als laue Sommernächte mit lieben Menschen zu verbringen?

Angesichts der jetzigen Temperaturen kann man kaum glauben, dass bald Sommer wird und wir manchmal im April schon T-Shirt-Wetter hatten. Glücklicherweise hatten wir schon einen wunderschönen Abend, der mit fast 20 Grad schon fast als laue Sommernacht durchgehen konnte. Ende März war es wirklich traumhaft schön und wir nutzten gleich die Gelegenheit ein Sommerfest zu feiern. Kulinarische Versorgung durfte natürlich nicht fehlen. Neben einer Reihe von Köstlichkeiten, die die Nachbarn mitbrachten, stürzte ich mich auf die Vorbereitung von ein paar vegetarischen Brotaufstrichen, die allesamt für köstlich und teilenswert befunden wurden.Party-Aufstrich-auch-vegan
Weiterlesen

Herbstsoulfood – Kürbis und Kichererbsen in einem Pott

Wie versprochen, gibt es nach dem Deko-Beitrag für unsere Familienrunde einen Beitrag zum Essen. Ein Gericht, das ich im großen Pott auf den Tisch gestellt habe, war eine Kürbis-Kichererbsen-Suppe. Auch wenn meine Familie ein gutes Stück Fleisch nicht verachtet, kam diese vegetarischen, ja sogar vegane Super richtig gut an. Mein Rezept ist eine echte Eigenkreation und da ich einen lichten Moment hatte und die Zutaten gleich aufgeschrieben habe, gibt es hier und heute das Rezept.

Zutaten:
1 Butternut (mittlere Größe)
2 Dosen Kichererbsen
2 kleine Dosen gehackte Tomaten
mediterrane Kräuter, ich bin dafür durch den Garten gehuscht und habe Rosmarin, Thymian und Lavendel abgeschnitten und zu einem Kräutersträußchen gebunden
Lorbeerblatt
½ Staudensellerie
3 Möhren
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Stück Sellerie
Chili
Salz, Pfeffer, Zucker
dunkler Balsamicoessig
Olivenöl
img_3156 Weiterlesen

Vegane Brownies und Cookies, die keine geworden sind!

Nicht, dass wir uns falsch verstehen. Ich bin leidenschaftlicher Kuchenesser und normalerweise liebe ich Derartiges mit viel Butter und Eiern. Ab und zu sündigen muss einfach sein :-) Aber manchmal muss es eben auch anders als sonst sein und das ist immer mindestens einmal im Jahr, wenn der kleine Wutz Geburtstag hat. Einer seiner Kumpels ist nämlich mit einer Reihe von Allergien gestraft. Ich möchte nicht zugucken, wie alle anderen Kinder fleißig Kuchen essen und er nicht darf. Daher backe ich die veganen Brownies immer gern, wenn er zu Besuch kommt. Sie sind erstens schnell gemacht und außer Sojamilch sind die Zutaten auch sonst in jedem Kuchen enthalten und man braucht keine lange Einkaufsliste.

500 g Mehl (ich nehme gern Dinkelmehl)

300 g Zucker (brauner Rohrzucker ist mein Favorit)

170 g Kakaopulver (Backkakao)

650 ml Sojamilch

1/2 Teelöffel Natron (Kaisernatron)

1/2 Päckchen Backpulver

1-2 Päckchen Vanillezucker

80 ml Pflanzenöl

Trockene Zutaten mischen, dann Sojamilch und Öl dazu. Am besten in der Küchenmaschine rühren, aufs Backblech (muss bisschen kleiner sein als das übliche), bei 210 Grad Ober- und Unterhitze ca. 15 min backen. Hinterher mit Puderzucker bestreuen. Echt lecker!

P1020422   P1020425

Romikamasulzke hat letzte Woche diese leckeren Oatmeal-cookies in ihren zauberhaften Blog gestellt. Na, die kamen mir ja wie gerufen. Hafer, Zimt und brauner Zucker: das muss schmecken. Das taten sie dann auch. Wir haben nur die Walnüsse aus Allergiegründen weggelassen und mit Rosinen ersetzt, was den fantastischen Geschmack nur noch verbessert haben kann. Leckerer kann es kaum sein

Nur leider sind es keine Cookies geworden. In meinem Überschwang habe ich die Kleckse auf dem Blech zu groß gemacht und alles lief in einander. Ach was soll`s? Hinterher ins Stücke geschnitten…..Nennen wir sie doch einfach Hafershortbread und schon passt es wieder :-)

P1020424

P1020423

Picknickkörbchen gepackt und dann ging es mit den Jungs ab ins heimische Freizeitbad!