Stachelbeeren und Baiser – ein sommerlicher Kuchen

Sommerzeit ist Beerenzeit! Johannes- und Himbeeren sind dieses Jahr nicht so doll bei uns. Aber als ich die Woche so durch den Garten ging, stellte ich mit Erschrecken fest, dass der Stachelbeerbusch voller reifer Früchte war. Meine Güte, im Alltagsgetümmel war mir dass doch fast entgangen, dabei sind unsere „Ländereien“ nun wirklich überschaubar. Süß-säuerliche, reife Stachelbeeren, das schrie förmlich nach: Back am Wochenende einen Stachelbeer-Baiser-Kuchen! Also ran an die Schüsseln und los ging es.
Stachelbeer-Baiser-Kuchen04
Zutaten:
150 g Butter
150 g Rohrohrzucker für den Teig
4 Eier
180 g Dinkelmehl 630
50 g Speisestärke
1 Schluck Mineralwasser
1 Päckchen Backpulver
600g Stachelbeeren
100 g Zucker für das Eiweiß

Zubereitung
3 Eier trennen und das Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen. Aus Butter, Zucker, 1 Ei, 3 Eigelb und Mineralwasser eine cremige Masse schlagen, das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver mischen, zu der Masse dazugeben und mixen. Den fertigen Teig in einer Springform verteilen. Dann die von den Stielen befreiten Stachelbeeren auf den Teig geben. Jetzt den Kuchen in dem vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C ungefähr 25 Minuten backen, dann die Baisermasse auf dem Kuchen verteilen, die Temperatur auf 150°C stellen und weitere 30-35 Minuten backen.
Stachelbeer-Baiser-Kuchen05
Der Kuchen ist wirklich schön saftig und fluffig. Einfach ein Klassiker, der immer ein guter Anfang für die Stachelbeersaison ist. Genau richtig für den heutigen verregneten Sonntag, wo man gemütlich drin beim Käffchen plauderen konnte.

Stachelbeer-Baiser-Kuchen10

Welche Kuchenklassiker mögt ihr ganz besonders? Schreibt mir gern in den Kommentaren etwas dazu. Ihr wißt ja, ich bin immer neugierig.
Verlinkt mit #Sonntagsglück und challenge your creativity.

Advertisements

3 Gedanken zu “Stachelbeeren und Baiser – ein sommerlicher Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s