Frühlingsfrisches Grannykissen

Heute möchte ich euch eines meiner letzten Projekte vorstellen. Zu meiner Grannydecke, die ich euch schon letzten Sommer hier vorgestellt habe, gesellt sich aus den Resten der Wolle noch ein Kissen. Ich sage euch: Einmal Grannys – immer Grannys! Nichts ist entspannender als bunte Vierecke zu häkeln. Lediglich das leidige Fädenvernähen trübt den Häkelgenuss, wie ich mich da immer nur wiederholen kann. 😉

IMG_8017

Also wieder die Drops Merino Extra Fine raus geholt und dieses Mal einfach irgendwelche Farbkombinationen gehäkelt und dann als Kissenplatte für Vorder- und Rückteil des Kissens zusammen gestellt. Dann die Grannys nach der gleichen Anleitung wie die Decke zusammen häkeln. Um die beiden so entstandenen Kissenplatten habe ich 2 Reihen 3 Stäbchen und eine Luftmasche in den Luftmaschenbogen der Vorreihe gehäkelt. Dabei an den Ecken immer 3 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 3 Stäbchen häkeln. Mit festen Maschen Vorder- und Rückseite des Kissens zusammen häkeln und dabei auch an der Eckmasche 3 feste Maschen gehäkelt.

An der offenen Seite habe ich 5 Knopflöcher wie folgt gearbeitet: 3 Luftmaschen, Arbeit wenden, in die 2. Masche eine Kettmasche, Arbeit wieder wenden und 7 feste Maschen um den Luftmaschenbogen häkeln, dann Reihe fortsetzen bis zum nächsten Knopfloch. Ich empfehle die Knopflöcher möglichst dicht beieinander zu arbeiten, dann sperrt das Kissen nicht so auf an der Knopfleiste.

Da ich von der Decke her wusste, dass sich die Wolle beim Waschen eher ausdehnt als schrumpft, konnte ich anhand der Decke genau abmessen, wie viele Quadrate ich brauche. In diesem Fall nur 4 Stück längs und quer (macht 32 Stück pro Kissen 50 x 50 cm). Falls man nicht schon ein fertiges Teil zum Abmessen hat, empfehle ich da wirklich, eine Maschenprobe (in diesem Fall ein Granny) anzufertigen und diese zu waschen. Sonst hätte ich in diesem Fall am Ende so einen labberigen Bezug erhalten, an dem ich keine Freude gehabt hätte.

IMG_8024

Der freche Hase, der da so munter auf dem Kissen rumspringt, ist übrigens vom Handarbeitsnachwuchs im Hause Melissengeister erstellt worden. Das Ribbelmonster hat da eine gut erklärte Anleitung für Hase Fips erstellt und der wurde ebenfalls aus der Wolle Drops Merino gehäkelt. Nachdem er bei uns schon ordentlich getobt hat, wurde er letzte Woche in die liebevollen Hände eines Nachbarmädchens abgegeben. Wir glauben, dass er sich da richtig wohl fühlt.

Verlinkt mit Creadienstag, Häkelliebe und Meertjes Stuff.

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Frühlingsfrisches Grannykissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s