Kuscheliges aus Filzwolle

In der Vorweihnachtszeit habe ich auch ab und zu ein bisschen gehäkelt und ein paar Mitbringsel sind dabei entstanden. Da diese eher kuschelig winterlich sind als weihnachtlich, kann man sie auch für Geburtstage oder andere Einladungen im neuen Jahr als Kleinigkeit mitbringen oder für sich selbst häkeln.

Zum einen habe ich mir wieder Teelichter geschnappt und sie in ein winterliches Kleid im Sternenmuster gehüllt und zum anderen wurden wieder Sektkorken (Wo kommen die eigentlich alle her?) zu Pilzen umgestaltet. Beide Ideen habe ich schon ähnlich als Frühlings-/Sommer-Edition gehäkelt wie ihr hier und hier und auch hier nachlesen könnt. Da mir die helle puschelig-weiche Wintervariante auch sehr gut gefällt, gibt es heute eine Anleitung dazu.
Filzwolle-verhäkelt-Teelichter04
Fangen wir mit den Teelichtern an. Ihr braucht Drops Wolle Eskimo in eurer Lieblingsfarbe. Ich mag das winterliche Naturweiß und Hellgrau. Ein kleiner Vorrat davon lagert immer in meinem Kämmerlein. Mit einem Knäul Wolle könnt ihr 4 Teelichter behäkeln. Ich habe eine Häkelnadel Nr. 6 benutzt. Dann braucht ihr noch Jumbo-Teelichter. Meine sind von Ikarus.

Anleitung:
1. Rd: Magischer Ring, 6 feste Maschen (fM), Runde mit Kettmasche (KM) schließen
2. Rd: Maschen verdoppeln, 12 fM
3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln, 18 fM
4. Rd: jede 3. Masche verdoppeln, 24 fM
5. Rd: eine LM und dann eine Runde fM, hierbei nur in den hinteren Teil der Masche häkeln, Runde mit KM beenden
6. Rd: erste Reihe des Sternenmusters häkeln, dafür 3 Steigeluftmaschen am Anfang der Reihe häkeln, aus der 2. LM den Faden holen, dann aus der 3. LM noch einen Faden holen, dann aus dem Fuß den Faden holen und aus den 2 nächsten Maschen den Faden holen. Jetzt liegen 6 Maschen auf der Häkelnadel. Den Faden holen und durch alle 6 Maschen durchziehen, eine LM häkeln. Bilder zu dieser Reihe findest du hier. Die nächsten Maschen werden wie folgt gehäkelt: eine Schlaufe durch das Auge des Sterns ziehen, die nächste Schlaufe durch die darunter befindlichen 2 Schlaufen der Masche, die nächste durch den Fuß der Masche und die nächsten beiden durch die regulären Maschen der Vorrunde. Jetzt hast du wieder 6 Schlaufen. Faden holen und durch alle 6 Schlaufen ziehen. Häkle bitte locker, da du sonst nicht durch die Schlaufen kommst. Runde mit einer KM schließen.
7. Rd: Hier wird es wieder einfacher. Schummle dich mit einer Kettmasche in das nächstliegende Auge. Da häkelst du dann 2 halbe Stäbchen rein. Immer in die nächstliegenden Augen 2 halbe Stäbchen und du kannst deine Sterne schon gut erkennen.
8. Rd: Als Abschluß häkelst du eine Runde Kettmaschen. Faden abschneiden und vernähen.
Wenn ihr jetzt noch einen kleinen winterlichen Anhänger mit einer Lederschnur (1 mm Durchmesser) an dem Teelicht befestigt, bekommt es noch eine etwas edlere Note.

Da das doch recht fix ging, habe ich gleich ein paar mehr gemacht. Ist doch super, ein paar Kleinigkeiten auf Vorrat zu haben.
Filzwolle-verhäkelt-Pilze05
Bei den Pilzen ging es ähnlich schnell. Kniffelig war nur die Punkte aufzusticken. Die Filzwolle mag ungern gezogen werden und reißt schnell. Am besten eine große Nadel nehmen und vorsichtig durchziehen. Dann klappt das ganz gut.

Anleitung:
Die Pilze werden in 2 Teilen gehäkelt. Ich beginne mit der Kappe:
1. Rd: Magischer Ring, 6 feste Maschen (fM), Runde mit Kettmasche (KM) schließen
2. Rd: Maschen verdoppeln, 12 fM
3./4. Rd: je 12 fM häkeln, Fäden vernähen
Jetzt ist der Fuß dran:
1. Rd: Magischer Ring, 6 feste Maschen (fM), Runde mit Kettmasche (KM) schließen
2.-4. Rd: je 6 fM
5. Rd: jede Masche verdoppeln, 12 fM
Den Faden ca. 1 m lang lassen und abschneiden. Jetzt den Fuß in den Sektkorken stecken, Kappe oben drauf legen und beide Teile zusammen nähen. Dann mit dem verbleibenden Faden die Punkte aufsticken. Eine Lederschnur (2 mm Durchmesser) oben durchziehen. Ich habe die Pilze noch mit Kernseife gewaschen. Dadurch sind sie ein bisschen verfilzt und haben sich der Sektkorkenform noch besser angepasst. „Ein Flauschepilz!“ war die Bemerkung meiner Tochter. Passt doch, oder?

Ich denke, dass ich bestimmt noch ein paar Pilze häkeln werde. Die 3 haben schon einen neuen Besitzer gefunden. Von meinem Teelichterturm sind nur noch wenige übrig.
Filzwolle-verhäkelt-Teelichter-Pilze-Charms
Na, wenn das nicht zum Creadienstag passt. Und zu Handmade on Tuesday und zu den Dienstagsdingen. Ach bei Facile et Beau Gusta schau ich auch gleich vorbei. Was häkelt ihr so an Kleinigkeiten oder Mitbringseln? Schreibt mir das gern in die Kommentare.

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Kuscheliges aus Filzwolle

  1. Die Teelichte und auch die Pilze sind so klasse geworden!
    Gerade habe ich noch überlegt, was ich meiner Freundin am 28.02. zum Geburtstag schenken soll, da sehe ich deinen Beitrag. Und dazu noch mit Anleitung. Lieben Dank und dir einen schönen Tag!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.