gehäkelter Übertopf aus Textilgarn

Auf meiner Festplatte schlummern doch so einige DIYs, die es aus unerfindlichen Gründen nicht auf den Blog geschafft haben. Keine Zeit, zu viele Projekte und schwupps ist die Jahreszeit auch nicht mehr passend. Kennt ihr bestimmt auch. Da ich derzeit viel an einem „Großprojekt“ arbeite, entstehen nicht so viele „schnelle“ DIYs – für die ich sonst so schwärme. Aber wie gesagt, da die Festplatte noch voll ist, gibt es hier ein Zwischendurchprojekt, dass mir auch 2 Jahre nach der Entstehung noch gut gefällt.Häkelübertopf-Textilgarn01Habt ihr auch so hässliche Übertöpfe, die ihr weder verschenken noch selber im Wohnzimmer aufbauen möchtet? Entweder die Farbe ist nicht mehr zeitgemäß oder die Form sieht aus wie aus der letzten Grabbelbox des Baumarktes gezerrt oder beides ist skandalös schrecklich. Oft sind die Übertöpfe noch sehr heil und der nächste Polterabend ist nicht in Sicht. Diese sind sowieso etwas spärlich gesäet in meiner Alterskategorie. Also muss man eine Möglichkeit finden, diese bedauernswerten Geschöpfe wieder zu verwerten und sie dekotechnisch gut in Szene setzen. Wie wäre es mit einem Überzieher über den Übertopf? Die Blume kann dann weiterhin ganz normal gegossen werden und ist stylisch meilenweit vorn gegenüber dem Untendruntertopf.
Häkelübertopf-Textilgarn03
Für dieses schnelle DIY habe ich Hoooked Ribbon verwendet. Erinnert sich noch jemand über die erste Verwendung des Garns? Bestimmt nicht, hier der Blogpost dazu. Jetzt wurde aus dem mintgrünen Garn ein Übertopf, der samt Hortensie (ist die Farbe nicht ein Traum?) verschenkt wurde. Dafür braucht man nur einen Kreis in der Größe des Übertopfes häkeln, erklärt habe ich das hier und hier und hier. Dann häkelt man halbe Stäbchen und in der Mitte des Übertopfes das Sternenmuster. Das kennt ihr von hier.
Häkelübertopf-Textilgarn02
In der letzten Reihe habe ich noch einen Henkel an den Übertopf gehäkelt. Das geht auch ganz einfach. Ihr macht einfach 10 Luftmaschen und häkelt in der 6. Masche eine feste Masche. Dann wendet ihr eure Arbeit und umhäkelt die Luftmaschenkette mit 12 festen Maschen. Faden vernähen und fertig ist euer Übertopf.
Das ist wirklich auch für Häkelanfänger kein Zauberwerk und mit wenig Aufwand ist dieses feine DIY schnell gemacht.

Ich muss jetzt aber auch noch die Blume in ganzer Pracht zeigen, also nur die Blüten ohne Übertopf. Ich glaube, ich werde mich nie von Rosa verabschieden und auch noch als steinalte Oma ein rosa Tuch um meinen faltigen Hals binden. :-)

So, und weil ich es Antetanni , die übrigens eine feine Linksammlung in ihrem Blog hat, schon fast versprochen habe, gehe ich heute zum No-Sew-Monday, gell?

Advertisements

4 Gedanken zu “gehäkelter Übertopf aus Textilgarn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s